Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
DagwandelingAanbevolen route

Wanderung Torrin nach Broadford

Dagwandeling · Scotland
LogoAbenteuerWege Reisen GmbH
Verantwoordelijk voor deze inhoud
AbenteuerWege Reisen GmbH Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Loch Slapin mit Blick auf Cuillins
    / Loch Slapin mit Blick auf Cuillins
    Foto: AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Wanderweg von Torrin nach Broadford
    Foto: AbenteuerWege Reisen GmbH
m 150 100 50 -50 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese Etappe zählt zu den schönsten Wanderungen auf der Isle of Skye, die auf gut sichtbaren Wegen entlang der Küste verläuft, mit Blick auf die Cuilin Ridge und die umliegenden Inseln, bevor es in Inland Richtung Broadford geht. Die verlassenen Dörfer Suisnish und Boreraig geben einen beeindruckenden Einblick in die schottische Geschichte und es gibt viele Gelegenheiten, die wilden Tiere der Region zu beobachten.
Matig
Afstand 17,2 km
5:00 u
271 m
297 m
165 m
-5 m

Passende Wanderreise hier buchen: https://www.abenteuerwege.de/wanderreisen/schottland/isle-skye/

Beginnend im kleinen Dorf Torrin, folgt diese Route einem deutlich ausgewiesenen Weg, der die lebendige Küstenlinie umschließt. Der Pfad verläuft bergauf und entlang der Klippen, von denen Sie zu Ihrer Rechten die Cuillin Ridge sehen können, die imposant hoch über der offenen See thront. Bald darauf kommen Sie an einigen verlassenen und verbrannten Kleinbauern-Siedlungen vorbei, dann an schroffen Klippen, geschützten Stränden und reißenden Wasserfällen. Sobald der Weg wieder nach Norden in Richtung Broadford führt, gehen Sie zunächst ein Plateauebene hinauf, die von Moorlandschaft geprägt ist, dann durch ein naturgeschütztes Waldreservat und an einem verlassenen Marmorsteinbruch vorbei, bis Sie in den Ort selbst gelangen – einen Kleinstadt voll von gemütlichen Pubs und heimeligen Gasthäusern.

Tip van de auteur

Wenn Sie zum Strand hinabgehen, sind die Ausblicke immer noch fantastisch und Sie laufen etwas windgeschützter. Der Strand ist ebenfalls der perfekte Ort für eine Rast – und falls Sie Glück haben, bekommen Sie sogar ein Exemplar der eher scheuen Seeotter zu Gesicht.
Profielfoto van: Tanja Bommer
Auteur
Tanja Bommer
Laatste wijziging op: 12.02.2022
Niveau
Matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
165 m
Laagste punt
-5 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Veiligheidsaanwijzingen

Da auf dieser Etappe einige Straßen überquer werden müssen, achten Sie stets auf den Verkehr und gehen Sie immer auf dem Bürgersteig, wenn vorhanden. Falls es keinen gibt, gehen Sie rechts, damit Sie entgegenkommende Fahrzeuge rechtzeitig sehen. Der Untergrund kann stellenweise sehr uneben sein, und schließt auch Kiesstrände und matschiges, felsiges Grasland mit ein. Stellen Sie sicher, dass Sie entsprechendes Schuhwerk tragen und auf Ihre Schritte achten.

Teile der Strecke führen direkt an Klippen entlang, seien Sie hier also besonders vorsichtig und gehen Sie nicht zu nah an den Abgrund heran. Wenn Sie sich an der Küste befinden, seien Sie sich der Gezeiten bewusst. Beim Durchqueren von Wasserläufen ist es wichtig, dass Sie auf lose oder rutschige Steine zu achten. Sollten Sie sich unsicher sein, nehmen Sie Wanderstöcke mit. In jedem Fall finden Sie ein Stück stromab- oder stromaufwärts auch eine geeignetere Stelle, ein Gewässer zu überqueren.

Tips en hints

Sehenswertes

Suisnish und Boreraig

Diese verlassenen Dörfer waren einst abgelegene Kleinbauern-Siedlungen, die im Jahr 1853 jedoch brutal von Lord MacDonald niedergeschlagen wurden, welcher das Gebiet dann als Weideland für seine Schafe nutzte. Der Preis für Wolle war zu dieser Zeit stark angestiegen, und der Lord sah hier eine günstige Gelegenheit, sein Vieh unterzubringen. Den ursprünglichen Bewohnern der Häuser wurde eine Rückkehr verwehrt und die Gebäude wurden abgebrannt. Diese tragische Geschichte wird noch heute in der Region erzählt und ist als „The Highland Clearances“ bekannt.

 

Das „Beinn Nan Carn“-Waldgebiet

Hierbei handelt es sich um ein riesiges, 680 Hektar großes Wiederaufforstungs-Projekt, welches sich auf ursprüngliche, regionale Baumsorten wie Erlen, Birken, Eschen und Haselnussbäume konzentriert, die schon lange auf der Isle of Syke heimisch sind. Die jungen Baumbestände werden dabei von Zäunen geschützt, um Rehe fernzuhalten. Diese Gegend ist zudem ein wunderbarer Ort, um im Frühjahr und Sommer wilde Blumen zu bestaunen.

 

Der alte Marmorsteinbruch

Der Wanderweg folgt zunächst dem Verlauf einer alten Eisenbahnstrecke, auf welcher der berühmte Marmor der Isle of Skye von den Steinbrüchen über Strath Suardal hinunter zum Hafen nach Broadford befördert wurde. Das Eindringen von extrem heißem Granit in den Kalkstein der Gegend führte vor vielen Jahren zur Entstehung dieses besonderen Marmors.

 

Essen und Getränke

Der einzige Ort, an dem Essen und Getränke serviert werden, ist das kleine Café in Torrin, das „Blue Shed Cafe“. Es befindet sich nur ein kleines Stück vor dem Punkt, an dem Sie Ihre Wanderung beginnen: http://www.theblueshedcafe.magix.net/website/

Die Besitzer, Justine und Antony Davies, versorgen Sie mit köstlichem, hausgebackenem Essen, heißen und kalten Getränken sowie belebenden Suppen und gefüllten heißen Toasties.

Aktuelle Öffnungszeiten: Montags, donnerstags und freitags von 10:30 - 16:00 und sonntags von 12:00 - 16:00 Uhr (dienstags und mittwochs geschlossen). Dennoch kann es sein, dass das Café noch einige Stunden nach den offiziellen Öffnungszeiten offen ist, und das Personal die Gesellschaft der Besucher und der schönen Gegend genießt. 

Das Café ist saisonal geöffnet, schauen Sie daher auf der Webseite nach, um sicherzugehen, dass Personal vor Ort ist.

Abgesehen vom Blue Shed Café führt die Route an keinen weiteren Ortschafen vorbei, in denen Sie Proviant einkaufen können. In Broadford gibt es einen „Co-op“-Supermarkt, wo Sie sich mit Verpflegung für den nächsten Tag eindecken können. Bei Ihrer Rückkehr haben Sie dann die Möglichkeit, in einem die vielen Restaurants und Pubs einzukehren.

Start

Am Weiderost bei dem strohbedeckten Haus in Torrin (34 m)
Coördinaten:
OS Grid
NG 59356 20138
DD
57.208603, -5.986522
DMS
57°12'31.0"N 5°59'11.5"W
UTM
30V 319625 6344560
w3w 

Bestemming

Die Hauptstraße in Broadford (Kreuzung der Straßen A87 und B8083)

Tochtbeschrijving

0.00 km – Ihr Taxi setzt Sie heute vor dem Blue Shed Café ab, von wo aus Sie direkt den Weiderost überqueren und der Beschilderung Richtung „Kilbride” folgen. Gehen Sie GERADEAUS und an dem mit Stroh bedeckten Haus vorbei.

0.60 km – Weiter GERADEAUS gehen und der asphaltierten Straße folgen, die entlang der Küste verläuft.

1.70 km – Sobald Sie den Parkplatz hinter sich gelassen haben wird die Straße zu einem breiten weg aus Stein und Gras. Hier RECHTS HALTEN und weiter dem Verlauf der Küste folgen.

4.20 km – Nachdem der Weg einen leichten Anstieg gemacht hat und wieder ebenmäßig verläuft, schauen Sie nach rechts: Hier sehen Sie die berühmte Cuillin Ridge.

5.00 km – An dieser Stelle befinden sich zu Ihrer Rechten einige verlassene und abgebrannte Kleinbauern-Häuser. Gehen Sie weiter GERADEAUS und folgen Sie dem Pfad.

5.10 km – Sobald Sie ein kleines Metalltor erreichen, LINKS HALTEN und einen kleineren Pfad hinaufgehen. Zu Ihrer Rechten befindet sich ein Zaun. Der Pfad ist ein wenig versteckt, geben Sie acht, ihn nicht zu verpassen.

5.60 km – Überqueren Sie einen Bach, dann weiter GERADEAUS, der Zaun liegt nun links von Ihnen.

6.10 km – Gehen Sie weiter GERADEAUS und seien Sie vorsichtig: rechts von Ihnen befinden sich steile Klippen.

6.40 km – Weiter GERADEAUS gehen und einen kleinen Fluss überqueren, dann hinab zum Strand gehen. Achten Sie hier auf rutschige Felsen und lose Steine.

6.90 km – Gehen Sie GERADEAUS, dabei nochmals einen Bach überqueren. Zu Ihrer Linken sind hier Wasserfälle zu sehen, zu Ihrer Rechten liegt das Meer.

7.90 km – Sobald der Weg zu einem grasbewachsenen Pfad wird, LINKS HALTEN und an den Kleinbauern-Höfen vorbeigehen, bevor Sie einen weiteren kleinen Wasserlauf überqueren.

8.00 km – Weitergehen und auf dem grasbewachsenen Pfad LINKS HALTEN, dann links an den Ruinen vorbei und direkt darauf nochmals einen kleinen Fluss überqueren.

8.30 km – Gehen Sie weiter GERADEAUS und ignorieren Sie den Weg, der nach rechts abzweigt.

8.50 km – Nachdem Sie die Senke zwischen zwei Ruinen durchquert haben, gehen Sie um die Mauer zu Ihrer Rechten herum, dann LINKS HALTEN und dem Pfad den grasbewachsenen Hügel hinauf folgen.

9.30 km – Sobald der Verlauf des Pfads flacher wird, gehen Sie weiter GERADEAUS, bald darauf ist der Pfad wieder steinig und grasbewachsen.

9.50 km – Weiter GERADEAUS gehen, dann den Zaun mithilfe der hölzernen Stufen rechts des Tors überqueren.

9.90 km – Gehen Sie GERADEAUS und seien Sie besonders vorsichtig, rechts geht es hier sehr steil hinunter.

11.30 km – Nach überqueren des Zauns mithilfe der Holzstufen weiter GERADEAUS.

12.30 km – RECHTS HALTEN und den Weg, der nach links abzweigt, ignorieren. Sie kommen kurz darauf an einer kleinen niedrigen kreisförmigen Steinstruktur vorbei.

12.60 km – Nachdem Sie durch grasbewachsene Felder bergab gelaufen und durch ein Tor hindurchgegangen sind, weiter GERADEAUS.

13.50 km – Ignorieren Sie den Weg, der nach links verläuft und gehen Sie weiter GERADEAUS, folgen Sie dabei dem Wegweiser Richtung „Broadford”.

13.80 km – Gehen Sie weiter GERADEAUS, gehen Sie dann durch ein hölzernes Tor.

14.80 km – Ignorieren Sie die Abzweigung nach links und gehen Sie stattdessen GERADEAUS weiter Richtung „Broadford”.

15.30 km – Sobald Sie die Hauptstraße erreichen, gehen Sie weiter geradeaus durch ein Metalltor, dann RECHTS ABBIEGEN. Achten Sie hier besonders auf den Straßenverkehr. Die Straße, auf der Sie sich nun befinden, führt direkt nach Broadford hinein.

17.20 km – Wenn Sie die T-Kreuzung an der Hauptstraße erreicht haben und vor sich das Meer sehen, ist Ihre heutige Wanderung beendet.

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Coördinaten

OS Grid
NG 59356 20138
DD
57.208603, -5.986522
DMS
57°12'31.0"N 5°59'11.5"W
UTM
30V 319625 6344560
w3w 
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Uitrusting

Der Untergrund auf dieser Etappe kann sehr uneben sein, tragen Sie daher festes Schuhwerk, das Ihre Knöchel gut stützt. An einigen Stellen müssen Sie Flüsse überqueren; mit Wanderstöcken gelingt Ihnen dies schneller und sicherer. Letztere sind auch bei unebenen Streckenabschnitten oder steilen Abstiegen hilfreich.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Matig
Afstand
17,2 km
Duur
5:00 u
Stijgen
271 m
Afdalen
297 m
Hoogste punt
165 m
Etappe tocht Cultureel/historische waarde Flora Linear route

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.