Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Dagwandeling Aanbevolen route

Über den Schiehallion zum Loch Rannoch

Dagwandeling · Perth and Kinross
Verantwoordelijk voor deze inhoud
AbenteuerWege Reisen GmbH Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Kinloch Rannoch
    Kinloch Rannoch
    Foto: AbenteuerWege Reisen GmbH
m 800 700 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km
zwaar
Afstand 17,9 km
5:25 u
704 m
619 m
710 m
123 m

Machen Sie sich bereit für einen dramatisch schönen, schottischen Wandertag durch raues und mooriges Gelände in einer sehr einsamen Ecke der Highlands. Sie folgen einem holprigen Track bis zur Glenmore Bothy, einer einfachen Hütte im Nirgendwo, hinter der sich die ikonische Form des Berges Schiehallion auftürmt. Von hier geht es auf einem undeutlichen, moorigen Trampelpfad durch das wilde, einsame Hochtal Gleann Mor, vorbei an einer verfallenen Siedlung und der felsigenShiehallion-Westflanke schließlich abwärts bis zum Weiler Kinloch Rannoch, wo Sie in der Bar des Kinloch Rannoch Hotels am brasselnden Kaminfeuer einen verdienten Whisky genießen können.

Profielfoto van: Tanja Bommer
Auteur
Tanja Bommer
Laatste wijziging op: 07.07.2022
Niveau
zwaar
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
710 m
Laagste punt
123 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Wegtypes

Hoogteprofiel tonen

Veiligheidsaanwijzingen

Laufen Sie konzentriert und achten Sie stets auf den Weg.

Bei regnerischem Wetter könnten die schmalen Wege matschig und rutschig sein. Nehmen Sie Schuhwerk mit gutem Profil mit, in denen Sie Halt haben. Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse (z.B. in Ihrer Unterkunft oder bei der örtlichen Touristeninformation) und beobachten Sie Wetterveränderunge.

Besonders im kurzen mittleren Abnschnitt gibt es nur sehr schlecht erkennbare oder gar keine Tracks - ein echtes Highland-Abenteuer. Achten Sie jedoch gerade hier besonders auf sich und Ihre Umgebung, bei schlechten Wetter kann die Sicht schnell sehr schlecht werden. Bei starken Regenfällen sind die beiden Flüsse auf der Strecke nur sehr schwer oder unmöglich zu überqueren, dann können Sie nur noch nach Fortingall zurückkehren. 

 

Start

Fortingall (123 m)
Coördinaten:
OS Grid
NN 74187 46990
DD
56.597880, -4.050727
DMS
56°35'52.4"N 4°03'02.6"W
UTM
30V 435485 6273119
w3w 
///rimpels.zijzak.schakelaar
Toon op de kaart

Bestemming

Kinloch Rannoch

Tochtbeschrijving

Nutzen Sie zur Orientierung auf Ihrer Reise das digitale Kartenmaterial unserer AbenteuerWege App. Navigieren Sie anhand des "blauen Punkts” (Ihr Standort auf der Karte) zum Zielort Ihrer Tagesetappe.

 

Start      Am Fortingall Hotel.

Gehen Sie entlang der Straße in Richtung des Gemeindehauses.

0,3 km - Biegen Sie rechts ab auf den Gemeindehaus-Parkplatz.

Gehen Sie durch ein Gatter am Ende des Parkplatzes, dann vorbei und um einige Tennisplätze herum.

0,4 km - Folgen Sie einem Bach um eine sehr steile Böschung herauf zu gehen.

0,5 km - Biegen Sie rechts ab auf einen Track der den Hügel hinaufführt.

8,2 km - Biegen Sie rechts ab und verlassen Sie den Hauptweg um zur Glenmore Bothy hinabzusteigen, ca. 100 yards entfernt auf Ihrer Rechten Seite. Die Hütte ist sehr einfach, bietet aber Schutz bei schlechtem Wetter und einen schönen Picknickplatz bei schönem Wetter.

8,3 km - Kehren Sie auf den Hauptweg zurück und folgen Sie diesem weiter. Der Track wird sumpfiger und schlechter erkennbar.

8,9 km - Überqueren Sie den Bach: Bei Regen kann es notwendig sein dem Bach erst noch etwas zu folgen um ihn bei Allt Creag a‘ Mhadaidh sicher zu überqueren. Bei lang anhaltenden sehr starken Regenfällen kann eine Überquerung nicht möglich sein, gehen Sie dann zurück nach Fortingall.

Biegen Sie rechts ab und folgen Sie dem Bachufer, über Heidekraut bewachsenes Terrain.

9,2 km - Überqueren Sie den Bach und gehen Sie weiter bergauf (bei gutem Wetter ist der Gipfel des Schiehallion eine nützliche Markierung). Der Weg ist schroff und uneben aber auf dieser Linie vermeiden Sie die am dichtesten bewachsenen Bereiche. Folgen Sie grasbewachsenen Stellen und kleinen Tierpfaden entlang des Hanges in Richtung der Hütte bei Blar na Feadaigh.

9,2 - 11 km - Alternative: Bei schlechter Sicht ist es wahrscheinlich sicherer näher an der Linie zu Allt a’Coire Glais zu bleiben, obwohl der Boden hier sehr sumpfig und noch schroffer sein kann. Gehen Sie weiter entlang des Baches (ca. 1 Mile) und wenn Sie die Ruinen einiger alter Sommerweiden entdecken (grid ref. 696 544) gehen Sie den direkten Weg den Hang hinauf bis Sie ein kleines Tal mit der Hütte entdecken.

9,35 km - Halten Sie sich links den Hang hinauf während Sie kleine Tierpfade im Heidekraut verbinden. Sie gehen flussaufwärts und bleiben immer ca. 50m vom Bach entfernt.

10,1 km - Ein schlecht erkennbarer Tierpfad führt ca. 65m oberhalb des Baches entlang. Folgen Sie diesem ca. 600 Meter.

11 km - Folgen Sie dem Weg bei einer sehr gut versteckten Hütte im Tal bei einem kleinen Bach. Die Hütte liegt sehr idyllisch und bietet Schutz bei schlechtem Wetter.

Folgen Sie dem Track, der stets bergab geht.

14,5 km - Biegen Sie links ab auf die Straße zu East Tampar Farm.

16,8 km - An einer Kreuzung biegen Sie rechts ab, in Richtung Kinloch Rannoch.

17,6 km - An einer Kreuzung gehen Sie geradeaus. Gehen Sie weiter die Straße entlang und überqueren Sie den Fluss Tummel.

17,9 km - Ankunft am Dunalistair Hotel, am anderen Ende der Brücke.

 

Alternative: Glen Lyon nach Kinloch Rannoch

Start      Auf dem Parkplatz in der Nähe des Innerwick Inn Glen Lyon.

Links abbiegen um den Parkplatz auf die Straße zu verlassen.

Überqueren Sie die Brücke.

0,1 km - Biegen Sie links ab auf einen Track Allt Gallabhaich folgend.

0,4 km - Halten Sie sich rechts.

0,8 km - Halten Sie sich rechts.

1,3 km - An einer Kreuzung biegen Sie rechts ab. Der Track führt etwas steiler hinunter durch einen Wald.

2,5 km - An einer Kreuzung gehen Sie geradeaus.

2,7 km - Folgen Sie dem Weg, der den Wald verlässt und hinauf über eine offene Moorlandschaft führt.

5,5 km - Folgen Sie weiter dem Weg, der wieder in einen Wald hineinführt.

7,3 km - An einer Kreuznug gehen Sie geradeaus.

7,5 km - An einer Kreuzung biegen Sie rechts ab und folgen dem Kurs Allt na Bogair.

11 km - Gehen Sie über den Parkplatz und vorbei an den Picknickbänken.

11,2 km - Am Eingang zum Parkplatz auf die Straße biegen Sie rechts ab (Ab hier ist ein Taxitransfer möglich.).

Sie folgen einer ruhigen Straße entlang des Ufers des Loch Rannoch.

15,4 km - Sie biegen links ab und folgen weiter dem Ufer, mit wunderschönen Ausblicken auf Loch Rannoch, in Richtung des Dorfs.

16,4 km - An einer Kreuzung biegen Sie links ab, vorbei an einem Shop und überqueren die Brücke über den Tummel.

16,7 km - Ankunft am Dunalastair Hotel.

 

 

 

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bereikbaar met openbaar vervoer

Coördinaten

OS Grid
NN 74187 46990
DD
56.597880, -4.050727
DMS
56°35'52.4"N 4°03'02.6"W
UTM
30V 435485 6273119
w3w 
///rimpels.zijzak.schakelaar
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Uitrusting

Wir empfehlen Ihnen, eingelaufene Wanderschuhe mit gutem Profil zu tragen. Außerdem eine wasserdichte Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter sowie Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter. Nehmen Sie immer ausreichend Wasser mit (mind. 1 Ltr.). Wanderstöcke können beim Aufstieg die Knie entlasten. In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
zwaar
Afstand
17,9 km
Duur
5:25 u
Stijgen
704 m
Afdalen
619 m
Hoogste punt
710 m
Laagste punt
123 m
Bereikbaar met openbaar vervoer Etappe tocht

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
2D 3D
Kaarten en paden
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.