Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Ski de randonnée Parcours recommandé Étape 4

Venter Skirunde im UZS, Etappe 4: Similaunhütte - Fineilspitze - Schutzhaus Schöne Aussicht

Ski de randonnée · Oetztal Alps
Ce contenu est proposé par
DAV Sektion Berlin Partenaire certifié 
  • Der Obelisk auf dem Tisenjoch steht nicht am genauen Eismann-Fundort
    / Der Obelisk auf dem Tisenjoch steht nicht am genauen Eismann-Fundort
    Photo: Ingram Haase, DAV Sektion Berlin
  • / Auf deutsch (im Bild), italienisch, englisch und französisch - das Wort "Ötzi" wird vermieden
    Photo: Ingram Haase, DAV Sektion Berlin
  • / Blick vom Gipfel der Fineilspitze Richtung Nordost, im Hintergrund Sennkogel und Talleitspitze
    Photo: Markus Arndt, DAV Sektion Berlin
m 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 8 7 6 5 4 3 2 1 km Obelisk zur Eismann-Fundstelle Fineilspitze Similaun-Hütte Schutzhütte Schöne … Vista)
Auf der vierten Etappe der Ötztaler Runde passieren wir zunächst die Fundstelle von „Ötzi“, gefolgt von einem herrlichen Ausblick von der Fineilspitze. Nach einer herrlichen Abfahrt und sanftem Gegenanstieg lockt die Freiluftsauna der Schönen-Aussicht-Hütte.
Difficile
Distance 8,2 km
2:30 h.
791 m
965 m
3 514 m
2 800 m
Image de profil de Ingram Haase
Auteur
Ingram Haase
Mise à jour: 30.07.2015
Difficulté
Difficile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Potentiel de danger
Point le plus élevé
Fineilspitze, 3 514 m
Point le plus bas
Hochjochferner, 2 800 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Exposition
NESO

Consignes de sécurité

Mitunter Lawinengefahr, besonders an den nördlich exponierten Hängen.

Oft Wechten auf dem letzten Teil des Gipfelgrates der Fineilspitze - vor allem bei nordwestlichen Windlagen.

Conseils et recommandations supplémentaires

Schutzhaus Schöne Aussicht (2845 m, privat), Winteröffnung während der Skisaison bis Anfang Mai, Telefon +39/473/662140

Die angegebenen Kilometer der Tour beziehen sich auf die Länge des GPS-Tracks. Durch Spitzkehren, Schwünge und Umwege ist die tatsächliche Entfernung ca. 30 - 50 % größer.

Bei schlechten Verhältnissen, Zeitmangel oder Ermüdung kann alternativ auch direkt von der Similaunhütte zum Hochjochhospiz abgefahren werden. Hier geht es zur Tour.

Départ

Similaunhütte (3 021 m)
Coordonnées:
DD
46.772401, 10.854636
DMS
46°46'20.6"N 10°51'16.7"E
UTM
32T 641596 5181542
w3w 
///temporel.consulter.congelable

Arrivée

Schutzhaus Schöne Aussicht

Itinéraire

Von der Similaunhütte geht es zunächst gut 100 Höhenmeter abwärts. Dann müssen die Felle aufgezogen werden und man quert nach schräg links in Richtung Nordwesten auf den Hauslabkogel zu. Nach einigen hundert Metern wendet man sich wiederum nach schräg links und geht in westsüdwestlicher Richtung über eine Stufe zum Tisenjoch. Dort steht der auch im Winter gut sichtbare Obelisk (3210 m), der an die Auffindung der Gletschermumie „Ötzi“ - auf Amts-Südtirolerisch „Eismann vom Similaun“ - erinnert. Das Denkmal befindet sich allerdings einige Dutzend Meter südlich der eigentlichen Fundstelle.

Von hier steuert man das nördlich auf 3280 m gelegene Hauslabjoch an und wendet sich dort nach links in Richtung Westen dem Ostrücken der Fineilspitze zu. Sobald es auf Skiern nicht mehr weiter geht, bleiben die Ski unterhalb der Felsen zurück und man folgt dem zunächst noch recht breiten Rücken, der sich zusehends zu einer schmalen Firnschneide wandelt. Dieser ausgesetzte Grat ist vor allem nach Winden aus nordwestlicher Richtung oft von einer gefährlichen Wechte überdeckt! Der Gipfel (3514 m) bietet nicht sehr viel Platz, aber eine einmalige Aussicht auf die höchsten Gipfel Tirols und bis in die Dolomiten.

Vom Gipfel geht es zurück zum Skidepot und auf dem Aufstiegsweg ein Stück zurück, bis man nach links auf den mittlerweile in mehrere Zungen zerteilten Hochjochferner einschwenkt und in einem großen Bogen das westlich gelegene Hochjoch ansteuert. Zunächst fährt man über den östlichen, oberen Teil des Gletschers schräg nach Nordwesten bis in eine Höhe von ca. 3100 m ab. Dort endet die von der Fineilspitze genau in nördliche Richtung ausgehende Felsrippe, die man links oberhalb liegen lässt. Ab hier quert man in westlichen Richtungen über Steilhänge abwärts auf den tiefer gelegenen, westlichen und flachen Teil des Hochjochferners. Sobald das Gelände steiler wird, ist Vorsicht geboten - hält man sich zu weit links, überquert man eine Spaltenzone, kommt man zu weit nach rechts, einen felsigen Steilhang! Sicherer, aber flacher und weiter ist es, einen weiten Bogen nach Norden zu schlagen.

Schließlich heißt es noch einmal anzufellen und in einem kurzen, leichten Anstieg in Richtung Südwesten zum Hochjoch und von dort Richtung Westen zum Schutzhaus Schöne Aussicht (2846 m) aufzusteigen. Hier befindet man sich mitten im Gletscherskigebiet Schnalstal, das bis 2012 auch im Sommer betrieben wurde.

Variante: Die Fineilspitze kann bei guten Verhältnissen und entsprechendem Können auch mit den Skiern am Rucksack überschritten werden, die Abfahrt erfolgt dann unterhalb der Fineilköpfe direkt zur Schönen Aussicht.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

Coordonnées

DD
46.772401, 10.854636
DMS
46°46'20.6"N 10°51'16.7"E
UTM
32T 641596 5181542
w3w 
///temporel.consulter.congelable
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Lawinen- und Hochtourenausrüstung

Équipement de base pour le ski de randonnée

  • Casque de ski
  • Lunettes de ski
  • Lunettes de soleil
  • 2 paires de gants : légers, respirants et coupe-vent pour les montées, gants de ski ordinaires pour les descentes
  • Cache-cou
  • Bonnet / bonnet en tricot permettant d'évacuer l'humidité sous le casque
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Veste légère imperméable et coupe-vent
  • Veste chaude supplémentaire
  • Chaussettes techniques longues et chaudes, doublures et rechanges
  • Pantalon de ski léger, coupe-vent et imperméable
  • Sac à dos (20 à 28 L), de préférence de type backcountry
  • Protection pour les lèvres (SPF 30+)
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité

Équipement technique pour le ski de randonnée

  • Chaussures de ski alpin
  • Fixations adaptées aux chaussures
  • Peaux de ski de randonnée adaptées aux skis
  • Skis
  • Bâtons, de préférence télescopiques
  • Équipement de sécurité en cas d'avalanche (sauf en cas de descente) : balise, sonde d'avalanche, pelle à avalanche
  • Crampons de ski de randonnée
  • Kit de sauvetage en crevasse
  • Harnais de ski de randonnée
  • Piolet léger
  • Cordes de ski de randonnée
  • Sac à dos avec airbag anti-avalanche
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Difficile
Distance
8,2 km
Durée
2:30 h.
Dénivelé positif
791 m
Dénivelé négatif
965 m
Point le plus élevé
3 514 m
Point le plus bas
2 800 m
Point(s) de vue Itinéraire passant par des sommets Randonnées à ski Espaces dégagés Aller simple

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser