Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Ski de randonnée Parcours recommandé

Mittlere und Hintere Guslarspitze Überschreitung

Ski de randonnée · Oetztal Alps
Ce contenu est proposé par
ÖAV Sektion Braunau Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • morgendliche Abfahrt von der Vernagthütte ins Guslartal
    / morgendliche Abfahrt von der Vernagthütte ins Guslartal
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seitenmoränenanstieg
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordkar unter Vd.+Mtl.+Ht. Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Vernagtferner
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberes Kar
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintere Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Gipfelsattel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mittlere Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / schönes Gipfelkreuz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Firnabfahrt in der Südflanke
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tiefblick zum Hochjochhospiz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochjochhospiz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Deloretteweg vom Hochjochhospiz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hütte mit Blick zur Finailspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintereisferner vor der Weißkugel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hauslabkogel, Fineilspitze, Schwarze Wand, Hochjoch
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Gipfelkamm mit Blick zur Mittleren Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintere Guslarspitze, rechts Guslarferner, links Vernagtferner
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung unter dem Kamm
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einfahrt ins Nordkar
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Pulverabfahrt
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Anstieg von der Vernagthütte zur Mittleren Guslarspitze ist kurz. Die Abfahrt über die Südflanke zur Einkehr auf dem Hochjochhospiz mit Gegenansieg auf die Hintere Guslarspitze macht daraus eine lockere Tagestour.
Facile
Distance 8,9 km
5:00 h.
1 240 m
1 240 m

Zur Vernagthütte gelangt man von Vent (Rofenhöfe) über die Hänge des Plateibergs ums Vernagtegg herum (klassischer Hüttenanstieg) oder von Mittelberg mithilfe der Pitztaler Bergbahnen über das Mittelbergjoch und Brochkogeljoch via Vernagtferner abfahrend.

Bei guten Frühjahrsbedingungen ist nach dem nordseitigen kurzen Anstieg auf die Mittlere Guslarspitze am späten Vormittag eine herrliche Firnabfahrt zum Hochjochhospiz zu erwarten. Rückanstieg im Weichschnee zur Hinteren Guslarspitze mit evtl. Pulverabfahrt zur Vernagthütte verheißt Skitourenvergnügen ohne Gletscherberührung.

Note de l'auteur

Macht man die Tour in umgekehrter Richtung, kann die späte Abfahrt zum Hochjochhospiz schon sehr tief-sulzig werden.
Image de profil de Wolfgang Lauschensky
Auteur
Wolfgang Lauschensky 
Mise à jour: 01.07.2021
Difficulté
Facile
Niveau physique
Expérience
Paysage
Potentiel de danger
Point le plus élevé
Hintere Guslarspitze, 3 147 m
Point le plus bas
Hochjochhospiz, 2 412 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Exposition
NESO

Pour se restaurer à proximité

Hochjoch-Hospiz
Vernagthütte

Conseils et recommandations supplémentaires

Vernagthüttee: http://www.wieshof.at/vernagt/https://www.alpenverein.at/huetten/?huette_nr=0648

Hochjochhospiz: http://www.hochjoch.at/

Départ

Vernagthütte (2 756 m)
Coordonnées:
DD
46.853786, 10.823743
DMS
46°51'13.6"N 10°49'25.5"E
UTM
32T 639027 5190530
w3w 
///réaccoutumer.burlesquement.habiller

Arrivée

Hochjochhospiz

Itinéraire

Von der Vernagthütte wird kurz in das Guslartal abgefahren. Auffellen. An geeigneter Stelle überwinden wir die eher steile Seitenmoräne des früheren Guslarferners südwärts in das weite flache Kar unter den Guslarspitzen. Wir wandern unter der Vorderen Guslarspitze in den oberen Karboden hinauf. Wir queren unter der Nordflanke der Mittleren Guslarspitze durch nach rechts. Ein steiler Hang führt in den Sattel rechts des Gipfels hinauf. Der Ausstieg kann evtl. abgeblasen und steinig sein. Wir wenden am Gipfelrücken nach links und steigen am zuletzt steilen Gipfelhang evtl. zu Fuß auf die metallkreuztragende Mittlere Guslarspitze.

Abfahrt je nach Wunsch über mittelsteile bis steile Firnhänge in mehreren Stufen hinab zum Hochjochhospiz zur Einkehr. Auffellen.

Wir folgen zuerst dem Deloretteweg über die erste Steilstufe nordwestwärts. Es folgt schön gestuftes Skitourengelände bis zu einer Hütte. Etwas später wird ein Ombrometer erreicht. Darüber befindet sich eine steile Felsstufe. Im Rechtsbogen kann zur Abfahrtsspur geschwenkt werden. Aber auch eine relativ steile Mulde kann bei sicheren Bedingungen nordwärts durchstiegen werden. Damit gelangt man in eine Abflachung unter dem felsigen Gipfelkamm. Wir queren links auf den Kamm und erreichen evtl. mit kurzem Abstieg den Sattel vor der Hinteren Guslarspitze. Ein mittelsteiler Rücken führt zur kurzen Steilstufe vor dem Gipfel. Mit Ski oder leichter zu Fuß wird der Gipfelhang in wenigen Schritten zum kleinen Holzkreuz der Hinteren Guslarspitze überwunden.

Abfahrt am Gipfelrücken in den Sattel. Unter dem felsigen Verbindungskamm queren wir steil in das Nordkar hinunter. Mit etwas Glück findet man hier lang in den Frühling hinein Pulverschnee. Im weiten Kar hinab ins Guslartal bis in Brückennähe. Auffellen und am Normalweg knapp 200 HM zur Vernagthütte aufsteigen.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Mit der ÖBB von Innsbruck oder Vorarlberg zum Bahnhof Imst-Pitztal. Mit dem Regionalbus 4204 bzw. Skibus Gelbe Linie bis Mittelberg.

Par la route

Auf der Inntalautobahn A12 bis Abfahrt Imst / Pitztal. Den Wegweisern ins Pitztal folgen und auf der Pitztalstraße bis nach Mittelberg fahren.

oder:

Auf der Inntalautobahn A12 bis Abfahrt Haiming / Ötztal. Den Wegweisern ins Ötztal folgen und auf der Ötztalstraße B186 bis hinter Sölden fahren, dann rechts nach Vent abbiegen. In Vent rechts am Güterweg zum Parkplatz der Vernagthütte bei Rofen.

Se garer

Parkplatz der Pitztaler Gletscherbahnen in Mittelberg.

Gebührenpflichtige Parkplätze bei den Rofenhöfen von Vent.

Coordonnées

DD
46.853786, 10.823743
DMS
46°51'13.6"N 10°49'25.5"E
UTM
32T 639027 5190530
w3w 
///réaccoutumer.burlesquement.habiller
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Amap

ÖK50 Blatt 172 und 173 oder 2103

AV-Karte Ötztaler Alpen Weißkugel

S'équiper

Skitourenausrüstung.

Équipement de base pour le ski de randonnée

  • Casque de ski
  • Lunettes de ski
  • Lunettes de soleil
  • 2 paires de gants : légers, respirants et coupe-vent pour les montées, gants de ski ordinaires pour les descentes
  • Cache-cou
  • Bonnet / bonnet en tricot permettant d'évacuer l'humidité sous le casque
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Veste légère imperméable et coupe-vent
  • Veste chaude supplémentaire
  • Chaussettes techniques longues et chaudes, doublures et rechanges
  • Pantalon de ski léger, coupe-vent et imperméable
  • Sac à dos (20 à 28 L), de préférence de type backcountry
  • Protection pour les lèvres (SPF 30+)
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité

Équipement technique pour le ski de randonnée

  • Chaussures de ski alpin
  • Fixations adaptées aux chaussures
  • Peaux de ski de randonnée adaptées aux skis
  • Skis
  • Bâtons, de préférence télescopiques
  • Équipement de sécurité en cas d'avalanche (sauf en cas de descente) : balise, sonde d'avalanche, pelle à avalanche
  • Crampons de ski de randonnée
  • Kit de sauvetage en crevasse
  • Harnais de ski de randonnée
  • Piolet léger
  • Cordes de ski de randonnée
  • Sac à dos avec airbag anti-avalanche
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Facile
Distance
8,9 km
Durée
5:00 h.
Dénivelé positif
1 240 m
Dénivelé négatif
1 240 m
Accès par transports publics Aller-retour Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration Itinéraire passant par des sommets Espaces dégagés

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser