Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée

Wanderung nach Plan d'Aups

Randonnée · Bouches-du-Rhône
Ce contenu est proposé par
AbenteuerWege Reisen GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Wanderweg an der Küste
    / Wanderweg an der Küste
ft 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 8 6 4 2 mi

15,7 km
5:16 h.
849 m
292 m

Zunächst führt die heutige Wanderung durch die bäuerliche Landschaft, gespickt mit vielen kleineren Gehöften und keiner großformatigen Landwirtschaft; das Terrain wird kurz darauf sehr trocken und die steilen, erodierten Täler und Hänge mit Kalksteinvorsprüngen sind mit Pinien und Bergeichen bewachsen. Zu den Sträuchern, die hier heimisch sind, gehören: Cistus, Besenginster, Bergrosen, Geranien, aber auch Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Lavendel.

Sie verlassen das Zentrum von Pont de l'Etoile an der mittelalterlichen Steinbrücke, gehen dann ein Stück neben Expressstrecke von Marseilles nach Toulon her, um anschließend vom provenzalischen Hinterland empfangen zu werden. Kleine Hütten und Gutshöfe liegen hier überall verstreut, während Sie den Bergkamm über Vallon St. Clair hinaufwandern. Sobald Sie Crete de la Galere erreichen, eröffnet sich ein weitläufiger Blick über vier kleinere Täler, ebenso tun sich vor Ihnen wunderschöne Panoramen auf Marseille und die provenzalische Küste in der Ferne auf. Nachdem Sie an den höchsten Punkt bei Col de Bertagne gelangt sind, gehen Sie wieder bergab und entlang der Überreste alter Bahngleisen, bevor Sie das hochgelegene alpine Dorf Plan d'Aups-Sainte-Baume erreichen.

outdooractive.com User
Auteur
Laura Eberle
Mise à jour: 09.07.2019

Point le plus élevé
880 m
Point le plus bas
128 m

Consignes de sécurité

Überprüfen Sie immer den Wetterbericht, bevor Sie aufbrechen. Informieren Sie sich außerdem, ob die Wanderpfade in der jeweiligen Saison geöffnet sind.

Die Temperaturen in der Provence können schnell stark ansteigen. Verlassen Sie sich nicht darauf, unterwegs ihre Wasservorräte auffüllen zu können, nehmen Sie mindestens 2 Liter pro Person pro Tag mit, an heißen Tagen am besten noch mehr. Warten Sie auch nicht, bis Sie schon durstig sind, sondern nehmen Sie zwischendurch immer mal wieder einen Schluck, während Sie unterwegs sind.

Informations et liens complémentaires

Essen und Trinken
Unterwegs gibt es keine Gelegenheit, irgendwo einzukehren oder etwas einzukaufen. Nehmen Sie sich daher unbedingt ausreichend Proviant und Wasservorräte mit. Fragen Sie im Hotel (am besten direkt beim Check-In)  nach, ob ein Lunchpaket für Sie vorbereitet werden kann. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, am Tag zuvor oder morgens, bevor sie aufbrechen, etwas in der Bäckerei oder im örtlichen Supermarkt einzukaufen.

Sehenswertes
1) Die GR-Routen Frankreichs – Die GR-Routen Frankreichs sind Teil eines umfangreichen Netzwerks, das einen Großteil des kontinentalen Europa miteinander verbindet. Sie werden eingeteilt in die Grandes Randonnees (GR), die wichtigeren Langstreckenrouten, die mit weiß-roten Markierungen versehen sind; die Grand Randonnes du Pays (GRdP), größere Rundtouren, die mit gelb-roten Wegmarkern ausgezeichnet sind; sowie die Promenades et Randonnes (PR), kleinere Pfad vor Ort, die mit gelben Markierungen versehen sind. Besonders in Gegenden, in denen viele Touristen ein- und ausgehen, gibt es einige weitere Farben, die helfen, zwischen den verschiedenen PRs unterscheiden zu können. Die werden auch oft miteinander kombiniert, wenn Pfade sich überschneiden. Die Farbe Schwarz sollte grundsätzlich einfach ignoriert werden, da sie meist zu Korrekturzwecken verwendet wird, weiß-rot-weiße Kombinationen zeigen Wege für Waldarbeiter an. Weitere Symbole in den entsprechenden Farben werden benutzt, um an Gabelungen und Kreuzungen anzuzeigen, dass Sie den ausgewiesenen Pfad verlassen. Halten Sie daher stets die Augen auf. Sollten Sie ab einem bestimmten Punkt keine Symbole mehr sehen, gehen Sie so weit zurück, bis Sie wieder eines entdecken.
2) La Maison de celle qui peint – Dieses Haus mit der auffälligen blauen Fensterläden befindet sich direkt gegenüber der alten Steinbrücke Pont de l'Etoile. Das ungewöhnliche dreidimensionale Kunstwerk an den Mauern ist das Werk von Danielle Jacqui und wird, seit seiner Entstehung im Jahr 2000, gegenwärtig zum vierten Mal überarbeitet.
3) Die Kapelle von St. Clair – Die ursprüngliche Kapelle von Saint Clair stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde als ein simpler Ort der Anbetung vor der Statue des Heiligen errichtet. Nach ihrer Verwahrlosung wurde die Kapelle im Jahr 1996 neu gebaut und mit einer Replik der originalen Statue versehen.
4) Zisternen – Die großen runden ebenerdigen Zisternen sind Teil einer ausladenden Infrastruktur, um Waldbrände in der Provence einzudämmen. Sie sind grundsätzlich nummeriert und in den IGN-Karten als kleine blaue Kreise eingezeichnet, damit sowohl Wanderer sie als Orientierungspunkte nutzen als auch Feuerwehrleute sie schnell finden können.

Départ

An der alten Steinbrücke Pont d'Etoile (134 m)
Coordonnées:
DD
43.326581, 5.596614
DMS
43°19'35.7"N 5°35'47.8"E
UTM
31T 710525 4800356
w3w 
///baignons.milligramme.pharaon

Arrivée

Am Bürgermeisterbüro in Mairie

Itinéraire

START: Sie beginnen die Wanderung an der historischen Steinbrücke Pont d'Etoile. Sie stehen mit dem Rücken zu dem Haus mit der kunstvollen Fassade.
0.00km – RECHTS ABBIEGEN in Richtung „Gemenos”. Gehen Sie auf dem Gehsteig weiter die Straße entlang bis zum Hotel „Le Mas de l'Etoile”. 0.40km – Weiter GERADEAUS, (falls Sie im Hotel auch übernachten, rechts abbiegen und durch das Tor gehen), dann um den Kreisverkehr herum und unter der Schnellstraßenbrücke hindurch. Am zweiten Kreisverkehr wieder in Richtung „Gemenos” gehen. Sie befinden sich nun auf der D396.
ACHTUNG: Schnellfahrende Autos! Gehen Sie weiter und an der Kirche vorbei, bis Sie eine schmale asphaltierte Straße zu Ihrer Linken sehen, die „Chemin Tante Rose”.
1.70km – LINKS ABBIEGEN und die „Chemin Tante Rose“ hinaufgehen. An der ersten Gabelung der Asphaltstraße, rechts bergauf gehen und weiter der „Chemin Tante Rose“ folgen, bis Sie an eine Kreuzung gelangen, an welcher Statuen von zwei Männern aus Stein sowie mehrere Briefkästen zu sehen sind.
2.30km – LINKS ABBIEGEN und den Schotterweg bergauf gehen. Neben den Anbauten eines Privathauses über eine Bodenleitung gehen. Dann wird der Weg zu einem steinigen Pfad, an dessen linker Seite sich einige Starkstromleitungen befinden. Gehen Sie NICHT unter diesen Leitungen her. Gehen Sie hinauf bis zu einer Lichtung, auf welcher sich ein großer grüner Tank befindet, dann in Richtung eines großen Hauses. Direkt vor dem Haus rechts abbiegen, um auf einem steinigen Pfad hinab zu gehen. Zunächst ist der Weg ein wenig überwuchert, wird aber dann breiter, sobald es zwischen den Bäumen hindurch geht. Gehen Sie weiter bergab in Richtung des Dorfes, über eine offene Ebene, bis Sie eine asphaltierte Straße neben einer Kapelle erreichen.
3.10km – LINKS ABBIEGEN und die Asphaltstraße hinaufgehen, dann, nach etwa 50 Metern an der T-Kreuzung rechts abbiegen und dem Schild Richtung „Residence St Clair” folgen. Am Mini-Kreisverkehr links bergauf gehen. Ignorieren Sie die Kurven in Richtung der Häuser, der grüne Maschendrahtzaun befindet sich durchgängig zu Ihrer Rechten, bis Sie an eine niedrige metallene Absperrung gelangen.
3.70km – GERADEAUS und die Absperrung überqueren, dann weiter den steinigen Schotterweg hinauf, der kurz darauf zu einer engen Straße wird. Bleiben Sie stetig auf dieser steinigen Straße, während Sie an der historischen Kapelle von St. Clair (schauen Sie hinter sich), Zisterne Nummer 11, Zisterne Nummer 56 und einigen Kreuzungen vorbeigehen.
7.40km – SCHARF RECHTS abbiegen und den Weg bergab, bis Sie eine Kreuzung erreichen.
10.00km – LINKS HALTEN und hinauf in Richtung der großen Steinformation und des Wegweisers „Col de l' Espigoulier” gehen (Anmerkung: Das Hinweisschild ist beschädigt. In diesem Fall die Kreuze, die auf die Felsen gemalt wurden, ignorieren). Gehen Sie weiter bis zur Zisterne 55 und der asphaltierten Straße (D2).
10.80km – RECHTS ABBIEGEN und der Asphaltstraße für 30 Meter folgen, dann links halten und die Straße verlassen und einen schmalen steinigen Pfad hinaufgehen. Dieser ist mit sowohl mit einer gelben Markierung versehen als auch mit den Wegweisern „Col du Cros” und „Col de Bertagne”. An der Gabelung, an welcher sich ein Pfad befindet, der auf der Karte nicht eigezeichnet ist, rechts halten. Gehen Sie weiter den unteren Pfad entlang, auf welchem Sie regelmäßig gelbe Wegweiser entdecken, bis Sie zu einem offenen Bereich gelangen. Auf diesem steht ein einzelner Baum, an dem sich ein gelber Wegmarker mit der Aufschrift „Le Col du Cros” befindet. 
12.80km – RECHTS ABBIEGEN und den gelben Wegmarkern einen breiten steinigen Pfad entlang folgen, bis Sie an eine zweite Kreuzung gelangen. Hier ist ein Wegweiser mit der Aufschrift „Col de Bertagne” auf einem Stein zu sehen. Gehen Sie auf dem steinigen Pfad mit den gelben Markierungen weiter geradeaus. Sobald Sie den Wald verlassen haben, gehen Sie weiter geradeaus und folgen Sie den gelben Markierungen bis zum Col de Bertagne, einem Gelände mit offener Waldlandschaft und vielen verschlungenen Pfaden. Gehen Sie bis zum Friedensdenkmal, von dort dann links bergab in Richtung der asphaltierten Straße und der Schranke. Halten Sie weiterhin Ausschau nach den gelben Wegweisern, die sich an einer großen Kiefer links von Ihnen befinden. Direkt in Nähe ist ein hölzerner Wegweiser Richtung „Plan d'Aups”. Folgen Sie dem Schild und den gelb-rot-gelben Markierungen.
13.60km – RECHTS ABBIEGEN und dem Holzschild in Richtung „Plan d'Aups” und den gelb-rot-gelben Markierungen folgen, während der Untergrund immer steiniger wird. Später, nachdem Sie auf einen weiteren offenen Bereich gelangt sind, kommen Sie an eine Gabelung. Hier rechts halten und auf dem breiteren Weg weitergehen, dabei den gelb-rot-gelben Markierungen folgen, bis Sie eine Asphaltstraße und einen Parkplatz erreichen.
15.10km – LINKS HALTEN und auf der asphaltierten Straße bergab gehen, bis Sie in die Außenbezirke des Dorfes kommen. Gehen Sie bis zum Holte „Lou Pebre d'Ai“, das Bürgermeisterbüro „La Mairie” befindet sich direkt gegenüber.
15.70km – ENDE DER WANDERUNG

Remarque


Tous les notes de zones protégées

Coordonnées

DD
43.326581, 5.596614
DMS
43°19'35.7"N 5°35'47.8"E
UTM
31T 710525 4800356
w3w 
///baignons.milligramme.pharaon
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Feste und bequeme Wanderschuhe sind eine Grundvoraussetzung. Wanderstöcke können bei Abstiegen zusätzlich hilfreich sein.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Distance
15,7 km
Durée
5:16h.
Dénivelé positif
849 m
Dénivelé négatif
292 m

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Show images Masquer les images
: Hr.
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser