Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Durch das Val Poschiavo zum Kreisviadukt von Brusio

Randonnée · Valposchiavo
Ce contenu est proposé par
AbenteuerWege Reisen GmbH Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Picknickplatz am Lago Poschiavo
    / Picknickplatz am Lago Poschiavo
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Uferweg am Lago Poschiavo
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Wiesenpfade beim Abstieg nach Brusio
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Brusio: Traditionelle Crots (Milchkeller)
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Kreisviadukt Brusio
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 1100 1000 900 800 700 600 12 10 8 6 4 2 km
Moyen
Distance 13,2 km
3:30 h.
335 m
575 m
Am letzten Wandertag ist gemütliches Auslaufen angesagt. Heute geht es flach durch das grüne Val Poschiavo und Sie können schon die wärmende Sonne südlicher Gefilde einsaugen. Auf geteerten Feldwegen und am Ufer des Poschiavo Flusses entlang, spaziern Sie zum Lago Poschiavo. An den schönen Picknickplätzen können Sie ihr Vesper verspeisen und auf dem genüsslichen Uferweg weiter in Richtung Italien wandern. Am Südende des See steigt der Weg leicht durch den Wald auf bis zu den verstreuten Häusern von Garbela und dann folgt der lange Abstieg nach Brusio. Stoppen Sie nicht am Bahnhof, sondern machen Sie noch die Schleife zum weltbekannten Kreisviadukt von Brusio. Dort lässt es sich prima im Gras sitzen und dem Bernina Express bei seiner Kreisfahrt beobachten. An alten Milchkühlhäuschen vorbei gehts zurück zum Bahnhof. Dann züglen Sie selbst mit der Bahn über das Kreisviadukt und immer weiter leicht bergab in Richtung Grenzstädtchen Tirano, wo nicht nur Ihr Alpenüberquerungsabenteuer endet, sonder auch der weltbekannte Bernina-Express. Rund um das Bahnhofsviertel in Tirano hat sich ein lebhaftes Viertel entwickelt, in dem sich Wanderer, Radfahrer und Bahnenthusiasten gleichermaßen treffen.
Image de profil de Anja Vogel
Auteur
Anja Vogel 
Mise à jour: 11.05.2021
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
1 126 m
Point le plus bas
713 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Albergo La Romantica
Albergo Ristorante Grotto Miralago

Consignes de sécurité

Planen Sie immer genügend Zeit für Ihren Wandertour ein. Angegebene Gehzeiten sind reine Gehzeiten. Pausen für Fotos und Rast müssen zu den angegebenen Zeiten dazu addiert werden.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse und beobachten Sie Wetterveränderungen. In den Alpen können sehr schnell Gewitter aufziehen. Verlassen Sie nicht die markierten Wanderwege.

Auf den Schweizer Wanderwegschildern sind die angegebenen Gehzeiten sehr sportlich. Tatsächlich benötigen Sie oft mehr Zeit. Bedenken Sie dies, wenn Sie einen Zug oder Bus erreichen müssen.

Conseils et recommandations supplémentaires

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Unterwegs

Lago Poschiavo

Der Lago Poschiavo (Puschlaversee) wurde durch einen prähistorischen Felssturz aufgestaut. Eine künstliche Talsperre gibt es nicht, lediglich eine Wasserfassung am Südende, um den Abfluss zu regulieren. Unmittelbar am See liegen die kleinen Ortschaften LePrese und Miralago.

 

Kreisviadukt Brusio

Der Kreisviadukt bei Brusio ist das berühmteste / markanteste Wahrzeichen der Bernina Bahn und ist durch die Strecke Albula/Bernina durch die UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Die Bahntrasse überquert sich hier sozusagen selbst. Das Kreisviadukt wurde angelegt, da das Gefällte zwischen Brusio und Tirano zu steil gewesen wäre, so hat man die Strecke künstlich verlängert und das Gefälle entschärft.

 

Tirano

Die italienischen Grenzstadt Tirano liegt im oberen Veltliner Tal in der Lombardei und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Reisende können von hier nach Mailand, Richtung Comer See und Lugano oder Richtung Bormio, Umbrailpass und Stilfer Joch weiterreisen. Besondere Sehenswürdigkeiten hat die Stadt nicht zu bieten, jedoch ist ein Spaziergang vom Bahnhofsviertel in die historische Altstadt lohnenswert und rund um den Bahnhof lässt sich italienisches Dolce Vita erleben.

Départ

Hotel Croce Bianco Poschiavo (1 008 m)
Coordonnées:
SwissGrid
2'801'662E 1'133'608N
DD
46.323572, 10.057586
DMS
46°19'24.9"N 10°03'27.3"E
UTM
32T 581412 5130543
w3w 
///classer.engouement.conteneur

Arrivée

Bahnhof Brusio

Itinéraire

Start der Wanderung ist das Hotel Croce Bianco auf der Via da Mez. Gehen Sie an der Straße entlang Richtung Süden.Biegen Sie an der ersten Abzweigung nach LINKS ab in die Plazzi Poschiavo, wo Sie die ersten gelben Wanderweg-Schilder sehen.

An der nächsten Kreuzung rechts in die Via da Santa Maria (nicht dem Weg Nr. 30 folgen). Folgen Sie der Straße bis zu einer Gabelung, hier finden Sie dann einen Wegweiser mit der Nr. 33.

Gehen Sie am Kloster St. Maria vorbei un folgen Sie dem geteerten Feldweg der über die Felder sich an den Fluss Poschiavino annährt.

An der Kreuzung bei LiCurt folgt der Weg dann idyllisch am Bachufer entlang bis Sie bei LePrese wieder auf eine geteerte Straße stoßen. Verlassen Sie hier die Wegmarkierung Nr. 33 und gehen Sie stattdessen nach LINKS in Richtung Cantone/Prada.

Folgen Sie dem geteerten Sträßlein durch den Weiler Cantone und wieder hinaus auf den Poschiavo See zu. An einem schönen Picknickplatz halten Sie sich links um auf den Seeuferweg zu gelangen.

Gehen Sie nun auf dem wunderschönen Seeuferweg bis zum südlichen Ende des Sees. Hinter einer Landnase, wo das private Haus Caneu steht und der Weg aus dem Wald wieder direkt zum See kommt, halten Sie Ausschau nach einem schmalen Pfad, der steil nach LINKS aufsteigt. Wegweiser La Presa.

Steigen Sie über diesen schmalen Pfad durch den Wald auf. Der Weg erreicht schließlich eine Lichtung und die ersten Häuser von La Presa und die Bushaltestelle von Selvaplana. Gehen Sie hier RECHTS der Straße folgend abwärts. Kurz dahinter weist Ihnen eine gelbe Wanderbeschilderung den langen Weg abwärts über Wiesen und einige Serpentinen über Wiesen- und Waldwege über die Bahnlinie bis hinunter zum Bahnhof von Brusio.

Sie können hier die Wanderung beenden oder noch einen Schlenker zum weltbekannten und einmaligen Kreisviadukt von Brusio unternehmen. Gehen Sie dazu zur Hauptstraße hinunter und passieren Sie die Kirche und gehen Sie am Bach entlang.

Ein schmaler Pfad führt Sie an einer alten Mauer entlang durch Gärten wieder zurück zur Hauptstraße. Diese überqeuren Sie in einen Feldweg, der Sie zum Platz unter dem Kreisviadukt führt.

Hier ist ein schöner Platz zum Picknicken und denRoten Zug der Räthischen Bahn vorbeifahren zu sehen. Vollenden Sie die Runde indem Sie vom Platz am Kreisviadukt die unter Bahnschiene über einen schmalen Pfad überqueren. Folgen Sie dem Pfad und erreichen Sie ein paar alte steinerene Kühlhäuser.

Dahinter gehen Sie auf einem schottrigen Weg zurück zur Straße und folgen den schmalen Gassen wieder hinauf zum Bahnhof von Brusio.

Von hier nehmen Sie die Rähtische Bahn bis nach Tirano.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

Coordonnées

SwissGrid
2'801'662E 1'133'608N
DD
46.323572, 10.057586
DMS
46°19'24.9"N 10°03'27.3"E
UTM
32T 581412 5130543
w3w 
///classer.engouement.conteneur
Y aller en train, en voiture ou en vélo

S'équiper

Tragen Sie immer gutes Schuhwerk mit fester Wandersohle und nehmen Sie immer Regenbekleidung mit. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich (min. 2 Ltr.) und denken Sie an Sonnenschutz. Wanderstöcke sind empfehlenswert.

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Moyen
Distance
13,2 km
Durée
3:30 h.
Dénivelé positif
335 m
Dénivelé négatif
575 m
Aller simple Point(s) de vue

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser