Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Randonnée en montagne Parcours recommandé Étape 29

02 Zentralalpenweg West, E29: Hochjochhospiz – Gepatschhaus

Randonnée en montagne · Oetztal Alps
Ce contenu est proposé par
ÖAV Sektion Weitwanderer Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Schlussanstieg zum Hochjoch-Hospiz
    / Schlussanstieg zum Hochjoch-Hospiz
    Photo: Stefan Herbke, DAV Sektion Berlin
  • / Blick von Westen auf das Brandenburger Haus
    Photo: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Roter Adler (Brandenburg) vor Brandenburger Haus in Tirol
    Photo: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Kurz vor Sonnenaufgang am Brandenburger Haus
    Photo: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Sonnenaufgang über der Kesselwandspitze am Brandenburger Haus
    Photo: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Lichtspiele über dem Brandenburger Haus
    Photo: Markus Arndt, DAV Sektion Berlin
  • / Rauhekopfhütte
    Photo: Stefan Ernst, DAV Sektion Frankfurt/Main
  • / Panorama in Richtung Osten.
    Photo: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Gepatschhaus
    Photo: Wolli Berger, DAV Sektion Frankfurt/Main
m 3000 2500 2000 1500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Über wilde, steile und zerfurchte Gletscher geht es fast den ganzen Tag.
Difficile
Distance 19,4 km
9:00 h.
1 135 m
1 625 m

Für unseren Weiterweg wählen wir den landschaftlich großartigen „Deloretteweg“, der in einigen Kehren kurz in nördl. Richtung zu einer Abzweigung führt, die nach rechts zur Vernagthütte verläuft. Wir folgen jedoch unserem aussichtsreichen Weg durch die Flanke der Guslarspitze und zwischen Guslarferner und Kesselwandferner bis an den Rand des letzteren. Entlang von Markierungsstangen (Spalten!) verläuft unser Weg auf dem Gletscher unter das Brandenburger Jöchl, zieht allmählich nach Westen, und wir gelangen – zuletzt auf dem über Gletscherschutt führenden Steig – zum Brandenburger Haus über dem Kesselwandjoch. Von der Hütte bieten sich zahlreiche relativ einfache Gipfel zur Besteigung an (Dahmannspitze, 3397 m, ¾ Std., Fluchtkogel, 3497 m, 1 ¾ Std., Mutspitze, 3257 m, 1 ½ Std., Kesselwandspitze, 3414 m, 1 ¾ Std., Weißseespitze, 3518 m, 2 ½ Std., Vordere und Mittlere Hintereisspitze, 3437 und 3450 m, 1 ¾ Std.).

Für unseren Weiterweg auf der Route 02 steigen wir vom Brandenburger Haus hinab zum Rand des Gepatschferners (Spalten, Gletscherausrüstung zwingend erforderlich!), den wir vorerst nach Westen beschreiten, um nach etwa einer knappen Stunde nach rechts (Norden) – weiter absteigend – einzuschwenken. Im Gletschersumpf halten wir uns leicht rechts, gehen in nördlicher Richtung auf den vor uns aufragenden Rauhen Kopf zu, um den Rand des Gepatschferners mit seiner Geröllzone und die etwas versteckt liegende Rauhekopfhütte zu erreichen (Gipfel: Rauher Kopf, 2989 m, 1 Std.).

Von der Hütte gehen wir vorerst in Kehren hinunter zur spaltenreichen, breiten Zunge des Gepatschferners, der in nördl. Richtung (Steigeisen!) gequert wird. Nun mühsam und steil aufwärts in die labile Flanke der Randmoräne des Gletschers und weiter in die Seite der Wannetspitze. Dann steigen wir allmählich ab durch das „Wannet“ zum Schiltibach und zur Kaunertalstraße, der ein kurzes Stück gefolgt wird, ehe uns ein Fahrweg zum Gepatschhaus bringt.

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

Image de profil de Sebastian Beiglböck
Auteur
Sebastian Beiglböck
Mise à jour: 23.11.2017
Difficulté
Difficile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
3 254 m
Point le plus bas
1 900 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Hochjoch-Hospiz
Brandenburger Haus
Gepatschhaus
Rauhekopfhütte

Consignes de sécurité

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich. Lange und gefährliche Gletscherstrecke!

Conseils et recommandations supplémentaires

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Départ

Hochjochhospiz (2 412 m)
Coordonnées:
DD
46.825105, 10.833676
DMS
46°49'30.4"N 10°50'01.2"E
UTM
32T 639859 5187361
w3w 
///indemnisation.requise.toponymique

Arrivée

Gepatschhaus

Itinéraire

Hochjochhospiz (2412 m, K) – Brandenburger Haus (3274 m, K, 6 km, 3 Std.) – Rauhekopfhütte (2731 m, K, 6 km, 3 Std.) – Gepatschhaus (1925 m, K, 7 km, 3 Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 902, insg. 19 km, 9 Std.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Brandenburger Haus: wie 28.; Rauhekopfhütte und Gepatschhaus: Bahnanschluss Landeck, Busverbindung und PKW bis zum Gepatschhaus.

Coordonnées

DD
46.825105, 10.833676
DMS
46°49'30.4"N 10°50'01.2"E
UTM
32T 639859 5187361
w3w 
///indemnisation.requise.toponymique
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16.

Recommandations de cartes de l'auteur

ÖK 50, Blätter 173 (Sölden) oder 2103 (Vent) und 172 (Weisskugel); AV-K 30/2 (Ötztaler Alpen – Weißkugel); F&B WK 251 (Ötztal – Pitztal – Kaunertal – Wildspitze); Kompass WK 43 (Ötztaler Alpen – Ötztal – Pitztal).

S'équiper

Steigeisenfeste Bergschuhe, Leichtsteigeisen, Pickel, Hüftgurt, Seil, Karabiner und Reepschnüre für die gängigen Gletschersicherungs- und Rettungstechniken, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Équipement de base pour les parcours de haute montagne

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité

Équipement technique pour les parcours de haute montagne

  • Casque d'escalade selon les besoins
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Difficile
Distance
19,4 km
Durée
9:00 h.
Dénivelé positif
1 135 m
Dénivelé négatif
1 625 m
Itinéraire à étapes Point(s) de vue Intérêt géologique Exposé Passages sécurisés

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
Durée : H
Distance  km
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser