Plan a route here Copy route
Ski Touring recommended route Stage 3

Venter Skirunde im UZS, Etappe 3: Martin-Busch-Hütte - Similaun - Similaunhütte

Ski Touring · Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Berlin Verified partner 
  • Blick von der Martin-Busch-Hütte auf die Abfahrt vom Schalfkogel
    Blick von der Martin-Busch-Hütte auf die Abfahrt vom Schalfkogel
    Photo: Stefan Herbke, DAV Sektion Berlin
m 3500 3000 2500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Similaun Similaun-Hütte Martin-Busch-Hütte
Die dritte Etappe der Ötztaler Runde führt in einem langen Anstieg zunächst auf den Similaun mit grandiosem Ausblick, dann in einer kurzen Abfahrt zur privat geführten südtiroler Similaunhütte auf dem Sattel des Niederjoches.
moderate
Distance 8 km
3:30 h
1,138 m
620 m
3,606 m
2,501 m
Profile picture of Ingram Haase
Author
Ingram Haase
Update: August 31, 2016
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Similaun, 3,606 m
Lowest point
Martin-Busch-Hütte, 2,501 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Show elevation profile

Safety information

Der Gipfelgrat ist bei schlechten Verhältnissen schwierig zu begehen und muss dann meist mit Steigeisen begangen werden!

Tips and hints

Similaunhütte (3019 m, privat), Winteröffnung Anfang März bis Mitte Mai, Telefon +39/473/669711

Die angegebenen Kilometer der Tour beziehen sich auf die Länge des GPS-Tracks. Durch Spitzkehren, Schwünge und Umwege ist die tatsächliche Entfernung ca. 30 - 50 % größer.

Start

Martin-Busch-Hütte (2,500 m)
Coordinates:
DD
46.801072, 10.886918
DMS
46°48'03.9"N 10°53'12.9"E
UTM
32T 643984 5184787
w3w 
///wheezes.offerings.archived
Show on Map

Destination

Similaunhütte

Turn-by-turn directions

Von der Martin-Busch-Hütte Richtung Südwesten immer entlang des Talbodens (nicht dem Sommerweg folgen, der nach rechts oben abzweigt). Bei ca. 2800 m erreicht man die Zunge des nordöstlichen Teils des Niederjochferners. Diesem folgt man entlang des linken Randes erst steil, dann weniger steil, bis zu einer Höhe von 3460 m am Fuße des felsigen Gipfels (Skidepot). Über den sich zu einem Grat verschmälernden Nordwestrücken geht man zu Fuß auf den Similaun (3606 m) - ggf. mit Steigeisen.

Von dort zurück zum Skidepot. Um eine Spaltenzone zu umfahren, hält man erst auf den Grat zwischen den beiden Teilen des Niederjochferners in nordwestlicher Richtung zu. Wenn man die Felsen fast erreicht hat, wendet man sich genau nach Westen und dem Niederjoch zu. Dort verlässt man den Gletscher und geht wenige Meter auf dem Grat leicht nach rechts zur Similaunhütte (3019 m).

Variante: Wer zunächst Gepäck in der Similaunhütte ablegen will, kann auch erst zur Hütte aufsteigen und dann auf dem gleichen Weg auf den Gipfel aufsteigen und wieder abfahren.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
46.801072, 10.886918
DMS
46°48'03.9"N 10°53'12.9"E
UTM
32T 643984 5184787
w3w 
///wheezes.offerings.archived
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Lawinen- und Hochtourenausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
8 km
Duration
3:30 h
Ascent
1,138 m
Descent
620 m
Highest point
3,606 m
Lowest point
2,501 m
Scenic Summit route High-altitude ski tour Linear route Clear area

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 4 Waypoints
  • 4 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view