Plan a route here Copy route
Ski Touring recommended route

Mittlere und Hintere Guslarspitze Überschreitung

Ski Touring · Oetztal Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Braunau Verified partner  Explorers Choice 
  • morgendliche Abfahrt von der Vernagthütte ins Guslartal
    / morgendliche Abfahrt von der Vernagthütte ins Guslartal
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seitenmoränenanstieg
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordkar unter Vd.+Mtl.+Ht. Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Vernagtferner
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberes Kar
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintere Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Gipfelsattel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mittlere Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / schönes Gipfelkreuz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Firnabfahrt in der Südflanke
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tiefblick zum Hochjochhospiz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochjochhospiz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Deloretteweg vom Hochjochhospiz
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hütte mit Blick zur Finailspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintereisferner vor der Weißkugel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hauslabkogel, Fineilspitze, Schwarze Wand, Hochjoch
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Gipfelkamm mit Blick zur Mittleren Guslarspitze
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hintere Guslarspitze, rechts Guslarferner, links Vernagtferner
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung unter dem Kamm
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Einfahrt ins Nordkar
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Pulverabfahrt
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Anstieg von der Vernagthütte zur Mittleren Guslarspitze ist kurz. Die Abfahrt über die Südflanke zur Einkehr auf dem Hochjochhospiz mit Gegenansieg auf die Hintere Guslarspitze macht daraus eine lockere Tagestour.
easy
Distance 8.9 km
5:00 h
1,240 m
1,240 m
3,147 m
2,412 m

Zur Vernagthütte gelangt man von Vent (Rofenhöfe) über die Hänge des Plateibergs ums Vernagtegg herum (klassischer Hüttenanstieg) oder von Mittelberg mithilfe der Pitztaler Bergbahnen über das Mittelbergjoch und Brochkogeljoch via Vernagtferner abfahrend.

Bei guten Frühjahrsbedingungen ist nach dem nordseitigen kurzen Anstieg auf die Mittlere Guslarspitze am späten Vormittag eine herrliche Firnabfahrt zum Hochjochhospiz zu erwarten. Rückanstieg im Weichschnee zur Hinteren Guslarspitze mit evtl. Pulverabfahrt zur Vernagthütte verheißt Skitourenvergnügen ohne Gletscherberührung.

Author’s recommendation

Macht man die Tour in umgekehrter Richtung, kann die späte Abfahrt zum Hochjochhospiz schon sehr tief-sulzig werden.
Profile picture of Wolfgang Lauschensky
Author
Wolfgang Lauschensky
Update: July 01, 2021
Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Hintere Guslarspitze, 3,147 m
Lowest point
Hochjochhospiz, 2,412 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Hochjoch-Hospiz
Vernagthütte

Tips and hints

Vernagthüttee: http://www.wieshof.at/vernagt/https://www.alpenverein.at/huetten/?huette_nr=0648

Hochjochhospiz: http://www.hochjoch.at/

Start

Vernagthütte (2,756 m)
Coordinates:
DD
46.853786, 10.823743
DMS
46°51'13.6"N 10°49'25.5"E
UTM
32T 639027 5190530
w3w 
///hobbies.centric.collectives

Destination

Hochjochhospiz

Turn-by-turn directions

Von der Vernagthütte wird kurz in das Guslartal abgefahren. Auffellen. An geeigneter Stelle überwinden wir die eher steile Seitenmoräne des früheren Guslarferners südwärts in das weite flache Kar unter den Guslarspitzen. Wir wandern unter der Vorderen Guslarspitze in den oberen Karboden hinauf. Wir queren unter der Nordflanke der Mittleren Guslarspitze durch nach rechts. Ein steiler Hang führt in den Sattel rechts des Gipfels hinauf. Der Ausstieg kann evtl. abgeblasen und steinig sein. Wir wenden am Gipfelrücken nach links und steigen am zuletzt steilen Gipfelhang evtl. zu Fuß auf die metallkreuztragende Mittlere Guslarspitze.

Abfahrt je nach Wunsch über mittelsteile bis steile Firnhänge in mehreren Stufen hinab zum Hochjochhospiz zur Einkehr. Auffellen.

Wir folgen zuerst dem Deloretteweg über die erste Steilstufe nordwestwärts. Es folgt schön gestuftes Skitourengelände bis zu einer Hütte. Etwas später wird ein Ombrometer erreicht. Darüber befindet sich eine steile Felsstufe. Im Rechtsbogen kann zur Abfahrtsspur geschwenkt werden. Aber auch eine relativ steile Mulde kann bei sicheren Bedingungen nordwärts durchstiegen werden. Damit gelangt man in eine Abflachung unter dem felsigen Gipfelkamm. Wir queren links auf den Kamm und erreichen evtl. mit kurzem Abstieg den Sattel vor der Hinteren Guslarspitze. Ein mittelsteiler Rücken führt zur kurzen Steilstufe vor dem Gipfel. Mit Ski oder leichter zu Fuß wird der Gipfelhang in wenigen Schritten zum kleinen Holzkreuz der Hinteren Guslarspitze überwunden.

Abfahrt am Gipfelrücken in den Sattel. Unter dem felsigen Verbindungskamm queren wir steil in das Nordkar hinunter. Mit etwas Glück findet man hier lang in den Frühling hinein Pulverschnee. Im weiten Kar hinab ins Guslartal bis in Brückennähe. Auffellen und am Normalweg knapp 200 HM zur Vernagthütte aufsteigen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der ÖBB von Innsbruck oder Vorarlberg zum Bahnhof Imst-Pitztal. Mit dem Regionalbus 4204 bzw. Skibus Gelbe Linie bis Mittelberg.

Getting there

Auf der Inntalautobahn A12 bis Abfahrt Imst / Pitztal. Den Wegweisern ins Pitztal folgen und auf der Pitztalstraße bis nach Mittelberg fahren.

oder:

Auf der Inntalautobahn A12 bis Abfahrt Haiming / Ötztal. Den Wegweisern ins Ötztal folgen und auf der Ötztalstraße B186 bis hinter Sölden fahren, dann rechts nach Vent abbiegen. In Vent rechts am Güterweg zum Parkplatz der Vernagthütte bei Rofen.

Parking

Parkplatz der Pitztaler Gletscherbahnen in Mittelberg.

Gebührenpflichtige Parkplätze bei den Rofenhöfen von Vent.

Coordinates

DD
46.853786, 10.823743
DMS
46°51'13.6"N 10°49'25.5"E
UTM
32T 639027 5190530
w3w 
///hobbies.centric.collectives
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Amap

ÖK50 Blatt 172 und 173 oder 2103

AV-Karte Ötztaler Alpen Weißkugel

Equipment

Skitourenausrüstung.

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
8.9 km
Duration
5:00 h
Ascent
1,240 m
Descent
1,240 m
Highest point
3,147 m
Lowest point
2,412 m
Public-transport-friendly Out and back Circular route Scenic Refreshment stops available Summit route Clear area

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view