Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Braunschweiger Hütte + Karleskopf über Mittelbergferner (Gletschertour)

Mountain Hike · Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Braunschweig Verified partner 
  • Braunschweiger Hütte mit Karleskopf (2902 m)
    Braunschweiger Hütte mit Karleskopf (2902 m)
    Photo: Archiv, DAV Sektion Braunschweig
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 12 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche + anstrengende Rundtour auf die Braunschweiger Hütte mit Querung des Mittelbergferners (Gletscher) und leichter Besteigung des Hausberg Karleskopf. Die Braunschweiger Hütte liegt auf 2759 m mit wunderbarem Blick auf die Wildspitze (3768 m) - zweithöchster Berg Österreichs, in den Pitztaler Alpen.
moderate
Distance 13.9 km
8:00 h
200 m
1,200 m
2,902 m
1,723 m

Die Braunschweiger Hütte (2.759 m) ist die höchstgelegene Hütte am E5, dem Europawanderweg von Oberstdorf nach Meran. Sie bietet mit ihrer Lage auf einer lawinensicheren Kuppe von der großen Terrasse einen atemberaubenden Blick auf Gletscher und Bergmassive des hintern Pitztales. Sie ist von Anfang Juni bis Ende September geöffnet und ist als Stützpunkt für die Besteigung der Wildspitze (3768 m) bekannt und auch als Ausbildungsstation für Eis- und Felskurse beliebt.

Weitere Informationen gewünscht: siehe Braunschweiger Hütte.

Südlich von Imst beginnt das enge, langgezogene Pitztal. Es wird von mächtigen Felswänden flankiert. Im Westen ragt der Kaunergrat und im Osten der Geigenkamm mit der Hohen Geige empor. Egal, ob mit Bus oder eigenem Auto, in Mittelberg / Gemeinde Sankt Leonhard an der Talstation des Gletscherexpress beginnt die ereignisreiche Tagestour. Durch diese Hilfe sparen wir 1100 m im Aufstieg. Betriebszeiten der Bahn gilt es unter Pitztaler Gletscher zu erfragen.

  • An seiner Bergstation angekommen öffnet sich der Blick auf den Brunnenkogel. Ein kleiner Abstecher zur Kapelle des Weißen Lichtes ist zu empfehlen. Weiter geht es zwischen den Anlagen des Skibetriebes leicht abfallend in Richtung Mittelbergferner.
  • Die Querung des Gletschers ist gut sichtbar mit Dreibeinen markiert. Auf der anderen Seite geht es über kleine, wellige Geröllpartien in leichten Kehren aufwärts. Achtung: zu Anfang verbirgt sich der Gletscher noch unter Geröll = erhöhte Rutschgefahr. Eine kleine Brücke macht die Überquerung des abfließende Tauwassers des Hangenden Ferners auch bei Hochwasser einfach.
  • An der Braunschweiger Hütte angekommen, empfiehlt sich noch ein Abstecher auf den dahinter liegenden Hausberg, den Karleskopf. Ein Eintrag im Gipfelbuch und der 360-Grad-Blick auf Kaunergrat mit Riffelsee, Geigenkamm, Wildspitze und der unter uns liegenden Hütte entschädigen für die kleinen Schweißtropfen. Zurück zur Hütte, denn da haben wir uns in der urigen Gaststube eine Stärkung mit den Köstlichkeiten der heimischen Küche verdient. Empfehlenswert: die Tiroler Kasknödel.
  • Beim steilen Abstieg ins Pitztal erwartet uns zu Beginn ein Stück Blockwerk. Eine letzte Rast auf der "Weigelbank" im oberen Teil des Weges belohnt uns mit einem letzten Blick auf die Wildspitze, Mittelbergferner und unseren Hinweg. Dann geht es auf gut ausgebautem Weg abwärts. Wir entscheiden uns am Weg unterhalb der Seilversicherungen für den Abstieg über den Wasserfallweg (leicht, direkt neben einem imposanten Wasserfall) oder den Jägersteig (schwer, teils ausgesetzt).
  • An der Talstation der Materialseilbahn treffen sich beide Wege. Nach wenigen Schritten ist man an (in?) der Gletscherstube. Lohnt sich eine Kaffeepause?! 30 Minuten später erreichen wir den Ausgangspunkt der aussichtsreichen Tour.
  • Wie üblich sind nur die Wegezeiten berücksichtigt - Pausen bestimmst DU!

Hinweis: natürlich kannst Du die Tour auch anders herum machen.

Author’s recommendation

Von der Bergstation erreicht man nach gut 5 Minuten die Kapelle des Weißen Lichtes in 2.900 m. Lediglich ein kleiner empfehlenswerter Umweg auf dem Weg zum Gletscher.

Wenn die Zeit und die Kondition passt, ist eine Wanderung auf des Pitztaler Jöchel der Höhepunkt auf fast 3000 m. Du musst aber dafür 2 Stunden Zeit mehr einplanen.

Für Touren rund um die Braunschweiger Hütte gibt es einen Tourenführer von Kai Maluck: Eisgipfel und Felsgrate, veröffentlicht im Geoquest Verlag.

Profile picture of Anna-Maria Herda
Author
Anna-Maria Herda
Update: March 20, 2018
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Karleskopf, 2,902 m
Lowest point
1,723 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Asphalt 1.15%Dirt road 15.86%Path 39.95%Trackless 16.87%Lift 0.32%Unknown 25.82%
Asphalt
0.2 km
Dirt road
2.2 km
Path
5.5 km
Trackless
2.3 km
Lift
0 km
Unknown
3.6 km
Show elevation profile

Safety information

Wetterbericht beachten - Gletscher nur bei guter Sicht betreten.

Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme schützen Augen und Haut.

Stöcke und eventuell Grödel/Leichtsteigeisen sind bei ausgeapertem Gletscher sinnvoll und sehr hilfreich.

Beim Abstieg nach Mittelberg sind Seilversicherungen angebracht.

Den Jägersteig bitte nur bei entsprechendem Können nutzen. Für trittsichere Wanderer stellt der Jägersteig kein Problem dar. Der gut angelegt Steig ist im oberen Teil sehr steil und ausgesetzt. 

Tips and hints

Eine geplante Hüttenübernachtung bitte vorher anmelden

Mittelberg (1.740 m) - Braunschweiger Hütte (2.759 m) - Karleskopf (2.902 m)

 Faltblatt zur Braunschweiger Hütte

Webseite der Braunschweiger Hütte

Braunschweiger Hütte beim Österreichischen Alpenverein

Start

Parkplatz bei der Talstation des Pitz-Express (1,723 m)
Coordinates:
DD
46.958713, 10.871608
DMS
46°57'31.4"N 10°52'17.8"E
UTM
32T 642398 5202276
w3w 
///flashed.burden.bedbugs
Show on Map

Destination

wie Startpunkt

Turn-by-turn directions

Startpunkt liegt an der Bushaltestelle direkt an der Talstation des Pitz-Express in Mittelberg und führt auf den Hinteren Brunnenkogel. Der Gletscherexpress befördert Dich auf 2.840 Meter Seehöhe.

Von dort startet die Gletscher-Tour über den Mittelbergferner zur Braunschweiger Hütte (2759 m), die in zwei Stunden erreicht ist. Trekkingstöcke sind sinnvoll. Leichtsteigeisen können bei Blankeis hilfreich sein. Die richtige Ausrüstung für eine anspruchsvolle Bergtour sollte jeder dabei haben.

Der aussichtsreiche Karleskopf (2902m) ist in 45 Minuten Aufstieg erreicht. An der Weggabelung auf halber Höhe links halten.

Zurück zur Braunschweiger Hütte und weiter Richtung Mittelberg. Im steilen Abstieg erreichen wir unterhalb der Seilversicherungen in 2,5 Stunden eine Wegkreuzung.

Wir entscheiden uns für den Wasserfallweg (leicht und gerade aus) oder den Jägersteig (schwer und rechts ab). An der Talstation der Materialseilbahn treffen sie wieder zusammen. Die Gehzeit ist bei beiden Wegen mit 1 Stunde etwa gleich lang.

Danach unschwer auf breiter Fahrstrasse an der Gletscherstube (1915m) vorbei zum Ausgangspunkt in 45 Minuten.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug bis Bhf. Imst. Von dort mit dem Linienbus durch das Pitztal in den Talschluss nach Mittelberg (Stundentakt). Zur Talstation des Pitzexpress über den Großparkplatz.

  • www.oebb.at- Anreise mit der Bahn zum Bhf. Imst 
  • www.vvt.at - Weiterfahrt mit dem Bus nach Mittelberg im Pitztal

Getting there

Über den Fernpass bzw. über die Inntalautobahn nach Imst im Inntal. Hier der Beschilderung Pitztal folgen und nun immer das Tal aufwärts bis zum Parkplatz (kostenfrei) an der Talstation des Pitzexpress.

Hinweis: über den Fernpass ins Pitztal ist keine Mautgebühr zu entrichten.

Parking

auf dem kostenfreien Großparkplatz vor der Talstation des Pitz-Express

Coordinates

DD
46.958713, 10.871608
DMS
46°57'31.4"N 10°52'17.8"E
UTM
32T 642398 5202276
w3w 
///flashed.burden.bedbugs
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Buchempfehlungen des Autors:

Alpenvereinsführer Ötztaler Alpen vom Rother Verlag

ROTHER-Wanderführer Pitztal mit Imst und Umgebung

Buch Kai Maluck „Eisgipfel und Felsgrate“; ISBN: 978-3-00-045474-5 im Geoquest-Verlag

Author’s map recommendations

Kartenempfehlungen des Autors:

Alpenvereinskarte Nr. 30/6 Wildspitze

Wanderkarte KOMPASS 43: Ötztaler Alpen, Ötztal - Pitztal

Equipment

Zweckmässige Ausrüstung ist wichtig - wie bei einer anspruchsvollen Bergtour erforderlich! 

siehe auch im DAV nach:

https://www.alpenverein.de/der-dav/presse/hintergrund-info

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
13.9 km
Duration
8:00 h
Ascent
200 m
Descent
1,200 m
Highest point
2,902 m
Lowest point
1,723 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Cableway ascent/descent Summit route Exposed sections Secured passages

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view