Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Von der Eng zum Karwendelhaus

· 1 review · Hiking trail · Karwendel
Responsible for this content
AbenteuerWege Reisen GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Wanderstart am Alpengasthof Eng Alm
    / Wanderstart am Alpengasthof Eng Alm
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Kreuzung Gasthof Eng-Alm
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Aussicht auf die Dreizinkenspitze
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Abzweig zur Falkenhütte
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Spielissjoch
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Falkenhütte
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Kleiner Ahornboden
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Karwendelhaus
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Hochalmsattel
    Photo: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 1800 1600 1400 1200 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km
difficult
Distance 16.7 km
6:00 h
1,242 m
676 m

Adlerweg jetzt buchen: https://www.abenteuerwege.de/reise-416/adlerweg-achensee-hall/

Vom Alpengasthof "Die Eng" führt die Route zunächst durchs Almdorf und dann stetig aufwärts zum Hohljoch. Dann geht es unterhalb der Laliderer Wände zum Spielissjoch und der Falkenhütte. Ein kurzer Abstieg und Sie passieren die Ladizalpen, bevor ein Pfad fast waagerecht durch den Sauiswald bis zum Kleinen Ahornboden führt. Von hier folgt ein letzter langer, aber gemächlich ansteigender Aufstieg zur Karwendelhütte.

Author’s recommendation

Im Shop des Hotels und im Bauernladen im Almdorf können Sie köstlichen Almkäse und frische Almprodukte für Ihr Picknick erwerben.
Profile picture of Anja Vogel
Author
Anja Vogel 
Update: June 16, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,842 m
Lowest point
1,202 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Planen Sie immer genügend Zeit für Ihren Wandertour ein. Angegebene Gehzeiten sind reine Gehzeiten. Pausen für Fotos und Rast müssen zu den angegebenen Zeiten dazu addiert werden.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse und beobachten Sie Wetterveränderungen. In den Alpen können sehr schnell Gewitter aufziehen.

Verlassen Sie nicht die markierten Wanderwege.

Sie durchqueren heute Tierweiden (z.B. Rinder, Schafe, Pferde...). Schließen Sie immer Gatter, wenn Sie diese passiert haben. Halten Sie Abstand zu den Tieren. Versuchen Sie nicht, diese zu streicheln oder zu füttern. Achten Sie ggfs. auf Umleitungshinweise bei Mutterkuh- und Bullenweiden. Bitte sehen Sie davon ab, die Weiden trotz Umleitungsschild zu betreten und folgen Sie der Umleitung bis Sie sich wieder auf dem regulären Weg befinden.

Tips and hints

Einzige Einkehrmöglichkeit: Falkenhütte

Start

Alpengasthof Eng-Alm (1,202 m)
Coordinates:
DD
47.402368, 11.567352
DMS
47°24'08.5"N 11°34'02.5"E
UTM
32T 693709 5253075
w3w 
///gasping.handfuls.recommit

Destination

Karwendelhaus

Turn-by-turn directions

GPS-Genauigkeit

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen km-Daten auf anderen Geräten/ Software unterschiedliche Werte anzeigen kann.

 

0.0 km – Vom Ausgang des Alpenasthauses Eng gehen Sie nach LINKS, durch den großen Torbogen mit Aufschrift „Eng-Alm“ – auf die steilen Felswände zu. Weiter GERADEAUS auf dem geteerten Wanderweg auf die Gebäude des Almendorfes Eng-Alm zu.

0.6 km - Kurz vor dem Almendorf gehen Sie über den Bach. Hinter dem Bach LINKS gehen. Sie passieren urige Almen und den Bauernladen der Eng-Alm. Gehen Sie weiter GERADEAUS auf das Rastaus Engalm zu.

1.0 km -  Am Rasthaus Engalm finden Sie die Beschilderung Richtung Falkenhütte (Weg Nr. 201) mit dem Alderweg-Aufkleber. Folgen Sie diesem Weg zunächst GERADEAUS. Hinter dem Zaun des Spielplatztes des Rasthauses RECHTS ABBIEGEN auf den gut ersichtlichen Wanderpfad, der in Kehren über eine Wiese aufwärts in den Wald führt.

4.1 km – Sie erreichen das Hohljoch. Gehen Sie durch das Gatter und LINKS ABBIEGEN Richtung Falkenhütte (Weg 201), die man bei guter Sicht bereits auf dem gegenüberliegenden Hügel erkennen kann. Der nun breite Schotterweg führt in Kehren ein Stück abwärts und

An der nächsten Wegzweigung erneut LINKS ABBIEGEN Richtung Falkenhütte. Nun geht es auf einem schmaleren Pfad beinahe eben über ein Geröllhang Richtung Falkenhütte und Spielisshoch.

6.5 km – Sie erreichen das Spiellissjoch. Gehen Sie durch das Gatter. Hier quert ein breiter Schottweg. RECHTS ABBIEGEN Richtung Falkenhütte und auf dem Schotterweg in ein paar Kehren in ca. 15 Min zur Falkenhütte wandern. Die Falkenalm ist die einzige Einkehrmöglichkeit des heutigen Tages.

7 km – Gehen Sie an der Falkenhütte und an einem weiteren Gebäude vorbei, dann GERADEAUS auf einen schmalen Wanderpfad, wandern Sie über eine Almwiese abwärts. Nach ca. 1km erreichen Sie einen breiten Schotterweg. RECHTS ABBIEGEN und auf dem Schotterweg abwärts zu den Ladizalmen (nicht bewirtschaftet) wandern. Passieren Sie die Ladizalmen und folgen weiter dem breiten Schotterweg in weiten Kehren abwärts.

9.4 km – An einer Kehre zweigt ein schmalerer Waldweg LINKS in Richtung Karwendelhaus (Weg Nr. 201). Der schattige Weg schwingt nun fast eben durch einen Bergwald. Am Ende des Waldes gehen Sie durch ein Gatter und gehen LINKS haltend abwärts auf eine große Schuttrinne zu.

11.2 km – Dort wo der Weg aufhört RECHTS GEHEN und die Schuttrinne weglos queren. Auf der anderen Seite erreichen Sie wieder grünen Waldboden und der Waldweg (hier keine Beschilderung) führt Sie nun in einem Bogen zu den Hochhalmen des Kleinen Ahornbodens. Sie gehen über eine kleine Holzbrücke auf einen Fahrweg nach LINKS und gehen Sie Richtung Karwendelhaus.

11.8 – An der Wegkreuzung am Kleinen Ahornboden gehen sie weiter GERADEAUS Richtung Karwendelhaus für Wanderer! Sie wandern erst auf einem breiteren, dann immer schmaler werdenen Weg durch den lichten Bergwald stetig aufwärts. Ein Stück weiter oben gehen Sie durch das Gatter eines Zauns immer noch weiter GERADEAUS, dem Weg folgend, bis Sie schließlich den Wald verlassen und auf einer Almweide gehen.

14.3 km – An einem kleinen Almbrunnen sehen Sie von links bereits einen breiten Schotterweg herannahen, den Sie hinter dem Brunnen erreichen. Auf dem Schotterweg dann RECHTS weiter in Richtung Karwendelhaus weiter aufwärts gehen.

15 km – Sie erreichen den Hochalm Sattel – wo rechts ein kleines Marterl steht. Der Weg führt nun leicht abwärts. An der nächsten Weggabelung LINKS halten und auf das Karwendelhaus zugehen.

15.9 km – Sie haben das Karwendelhaus erreicht.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.402368, 11.567352
DMS
47°24'08.5"N 11°34'02.5"E
UTM
32T 693709 5253075
w3w 
///gasping.handfuls.recommit
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Tragen Sie immer gut eingelaufene, feste Wanderschuhe mit fester Sohle und nehmen Sie immer Regenbekleidung mit. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich (min. 1 Ltr.) und denken Sie an Sonnenschutz.

Wanderstöcke können die Gelenke entlasten.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Britta Gudat
July 12, 2020 · Community
When did you do this route? July 09, 2020

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
16.7 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,242 m
Descent
676 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Linear route Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view