Plan a route here Copy route
Hiking route recommended route

Wanderung Punta Campanella und Monte San Constanzo

Hiking route · Napoli
Responsible for this content
AbenteuerWege Reisen GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Photo: AbenteuerWege Reisen GmbH
m 500 400 300 200 100 -100 7 6 5 4 3 2 1 km

Buchen Sie hier Ihre individuelle Wanderreise: Amalfiküste und die Sorrento Halbinsel.

Halten Sie doch mit den Einheimischen einen kleinen Plausch, wenn Sie morgens mit dem Bus (nicht inklusive) in das kleine Dörfchen Termini fahren. Beginnen Sie hier Ihre Wanderung zum Leuchtturm von Punta Campanella. Doch nehmen Sie sich in acht, denn hier an der westlichsten Spitze der Sorrentiner Halbinseln, soll die Heimat der betörenden Sirenen sein, vor denen sich selbst Odysseus nur mit einem Trick retten konnte.

Doch nicht nur der Gesang der mystischen Wesen soll wunderschön sein, auch die Ausblicke auf Capri inmitten des azurblauen Meeres ziehen jeden Betrachter in ihren Bann. Auf Pfaden geht es weiter hinauf zum Monte San Costanzo, auf dessen Gipfel Sie mit schönen Panoramaaussichten belohnt werden, bevor es zurück nach Termini geht.

moderate
Distance 7.4 km
2:45 h
447 m
445 m
475 m
42 m

Mit dem Bus fahren Sie heute (Fahrpläne beachten) den Startpunkt Ihrer Wanderung: das Dorf Termini.

Vom Hauptplatz aus entlang der Straße, die einst die alte "Via Minerva" war, erreichen Sie "finis terrae"* mit seinem Wachturm und dem Leuchtturm von Punta Campanella. In der Römerzeit war dieser Ort aufgrund eines Tempels der Göttin Minerva als Kap Minerva bekannt.  Er markiert die Grenze zwischen der Amalfiküste und der Bucht von Neapel und ist der westlichste Punkt der Halbinsel. Vor Ihnen liegen die östlichen Klippen der Insel Capri, wo sich die Villa Jovis befand, von der aus Kaiser Tiberius das Römische Reich regierte. Dieser Küstenabschnitt hatte seit Jahrhunderten eine strategische Bedeutung für die Kontrolle des Seeverkehrs der Region und während Ihrer Wanderung werden Sie Schiffe aller Größen entdecken, die diesen Teil des Mittelmeeres befahren: Seit der fernen Vergangenheit hat sich das nicht geändert. Der Pfad erreicht die Anhöhe des Monte San Costanzo mit tollen Sehenswürdigkeiten längs des Weges. Vom höchsten Punkt kann man einen 360°-Rundum-Blick über die Insel Capri, den Vesuv, die Bucht von Jeranto, über Marina del Cantone und die Amalfiküste schweifen lassen. Sie erreichen dann das Dorf Termini, von wo aus ein Bus Sie zu Ihrer Unterkunft in Sorrento bringt.

Teilweise gibt es sonntags keine direkte Busverbindung von Termini nach Sorrento. Sie erreichen Sorrento von Termini aus mit einem örtlichen Bus nach S. Agata und fahren mit einem weiteren Bus nach Sorrento

Punta Campanella markiert die Grenze zwischen der Amalfiküste und der Bucht von Neapel.

Profile picture of Dennis Schank
Author
Dennis Schank 
Update: May 10, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
475 m
Lowest point
42 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Safety information

Laufen Sie konzentriert und achten Sie stets auf den Weg.

Bei regnerischem Wetter könnten die schmalen Wege matschig und rutschig sein. Nehmen Sie Schuhwerk mit gutem Profil mit, in denen Sie Halt haben. Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse (z.B. in Ihrer Unterkunft oder bei der örtlichen Touristeninformation) und beobachten Sie Wetterveränderungen.

Start

Termini (322 m)
Coordinates:
DD
40.590540, 14.339831
DMS
40°35'25.9"N 14°20'23.4"E
UTM
33T 444136 4493514
w3w 
///kindling.legislators.blushes
Show on Map

Destination

Termini

Turn-by-turn directions

Nutzen Sie zur Orientierung auf Ihrer Reise das digitale Kartenmaterial unserer AbenteuerWege App. Navigieren Sie anhand des "blauen Punkts” (Ihr Standort auf der Karte) zum Zielort Ihrer Tagesetappe.

 

Startpunkt: Hauptplatz in Termini (Piazza Santa Croce)

 1. Heute erreichen Sie mit dem örtlichen SITA-Bus das Dorf "Termini", wo Sie Ihre Wanderung beginnen. Der SITA-Busbahnhof befindet sich nahe dem Bahnhof CIRCUMVESUVIANA. Tickets erhalten Sie vor Ort. 

2. Steigen Sie aus dem Bus an der Piazza Santa Croce beim Parkplatz aus.

BITTEN SIE DEN FAHRER HIER UM AUSSTIEG:

3. Die Piazza Santa Croce, der Hauptplatz dieser kleinen Stadt, ist der Ausgangspunkt dieser Rundwanderung, die an der gleichen Stelle endet. Auf diesem Platz finden Sie einen Obstladen, eine Bar und eine Apotheke.

4. Verlassen Sie den Platz mit dem Rücken zur Kirche von Santa Croce gewandt, halten Sie sich links und nach 50 Metern biegen Sie rechts in die Gasse "Via Campanella" ein, wo Sie ein Schild an der Wand mit der Aufschrift "Ceramica" finden.

5. An der ersten Kreuzung biegen Sie rechts ab. Dann kommen Sie an der Via Cercito auf der linken Seite vorbei und nach wenigen Metern dann an der Straße nach Mitigliano hinab auf der rechten Seite. Gehen Sie weiter die Hauptstraße hinunter.

6. Diese Straße führt allmählich den ganzen Weg bis zum Leuchtturm abwärts, mit dem Hang auf der linken Seite; bevor Sie ankommen, verläuft die Straße für ein paar hundert Meter ebenerdig durch Olivenhaine.

7. Von hier aus starten Sie auf dem schmalen und steinigen Pfad mit Blick auf die Insel Capri und über das Wasser hinweg, das das Festland und die Felswand von Capri teilt, auf dessen Spitze die Villa des Kaisers Tiberius erbaut wurde.

8. Sie erreichen dann eine Gabelung: Wenn Sie sich entscheiden, geradeaus hinab zu laufen, gelangen Sie zum Minerva-Turm. Sie müssen dann aber wieder den Weg zurück zur Kreuzung hinauflaufen (biegen Sie links ab, wenn Sie nicht zum Turm wollen - wenn Sie von dort zurückkommen, ist der Weg auf Ihrer rechten Seite).

9. Beginnen Sie dann an der Gabelung hinauf zu steigen bis Sie einen Aussichtspunkt erreichen, von dem aus Sie die Bucht von Jeranto überblicken. Hier haben Sie Ausblick auf die Bucht, den Montalto-Turm und die Amalfiküste. Mit dem Rücken Capri zugewandt, nur wenige Meter vor der Terrasse zur Bucht hin, nehmen Sie den Weg, der bergauf auf der linken Wegseite mit Wegweisern ausgeschildert ist.

10. Folgen Sie den C.A.I.-Wegmarkierungen entlang des Hügelrückens für ein paar Kilometer. Seien Sie an einigen Stellen vorsichtig:  Die Felsen können bei Regen rutschig sein.  Dem Weg kann man recht einfach folgen;  er führt entlang des Hügels mit herrlichem Blick über die Buchten von Neapel und Jeranto, die Amalfiküste und den Vesuv. Wenn Sie nach mehr als 15 m keine Markierungen sehen, suchen Sie danach, bevor Sie weiterlaufen. 

11. Nach einigen Minuten bergauf sehen Sie eine Metallkonstruktion auf der Spitze des Hügels, eine militärische Radarstation.

12. Wenn Sie fast die Spitze des Berges erreicht haben, sehen Sie einige verlassene Schuppen. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten, beide Möglichkeiten führen Sie an der südlichen Seite der militärischen Radarbasis herum, folgen Sie dazu den roten Markierungen. Wenn Sie nun den roten Markierungen weiter folgen (TERMINI) laufen Sie an Zäunen entlang (hier ist der Weg nicht so gut sichtbar). Folgen Sie den lila Markierungen, kommen Sie durch einen Pinienwald (Bild unten) auf dem tiefergelegenen Weg (San Costanzo).

13. Beide Wege erfordern Aufmerksamkeit: Der Boden ist uneben und die Steine sind lose.

14. Von hier aus hinter dem Pinienwald sehen Sie die Kapelle von San Costanzo auf der Spitze des Hügels, gehen Sie ein paar Meter weiter und laufen Sie entlang des Pinienwalds abwärts zum Sattel. Sie sehen dann die Asphaltstraße und ein paar Holzzäune.

15. Es lohnt sich, einen Umweg zu nehmen: Wenn Sie nach rechts abbiegen, gehen Sie zur Cappella San Costanzo (485 m) und haben einen herrlichen Blick auf alle umliegenden Hügel, die Amalfi-Küste und Marina del Cantone.

16. Sie erreichen wieder den Ausgangspunkt der Wanderung in Termini, wenn Sie den alten Eselspfad hinunter gehen, der entlang der Zäune und quer über die Asphaltstrasse nach San Costanzo führt.

17. Den Eselspfad hinunter laufend kommen Sie zur Hauptstraße, an der Sie weiter entlang laufen und an Caseificio del Monte vorbeikommen. Nach wenigen Metern finden Sie die Chiosco Bar San Costanzo, wo Sie für einen Kaffee oder ein erfrischendes Getränk Rast machen können, bevor Sie wieder zur Bushaltestelle an der Piazza Santa Croce gelangen.

18. Sie können sich hier oder in einer der Bars des Hauptplatzes ausruhen, wenn Sie den SITA-Busfahrplan überprüft haben.

19. Tickets lösen Sie vor Ort. Steigen Sie am Busbahnhof in SORRENTO aus; in der Nähe der Bahnstation Vesuviana. Die Station Vesuviana befindet sich an der Piazza De Curtis.

 

 

 

 

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
40.590540, 14.339831
DMS
40°35'25.9"N 14°20'23.4"E
UTM
33T 444136 4493514
w3w 
///kindling.legislators.blushes
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Wir empfehlen Ihnen, eingelaufene Wanderschuhe mit gutem Profil zu tragen. Außerdem eine wasserdichte Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter sowie Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter. Nehmen Sie immer ausreichend Wasser mit (mind. 1 Ltr.). Wanderstöcke können beim Aufstieg die Knie entlasten. In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
7.4 km
Duration
2:45 h
Ascent
447 m
Descent
445 m
Highest point
475 m
Lowest point
42 m
Circular route Multi-stage route Scenic Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view