Plan a route here Copy route
Alpine tour recommended route

Ötztaler Wildspitze von Vernagthütte zur Breslauer Hütte

· 2 reviews · Alpine tour · Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Bocholt Verified partner 
  • Hüttenschild Vernagt- Hütte
    / Hüttenschild Vernagt- Hütte
    Photo: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Vor der Vernagthütte
    Photo: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Zugang zum Gletscher
    Photo: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Zugang zum Vernagtferner
    Photo: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Hüttenschild breslauer Hütte
    Photo: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
  • / Anstiegsweg vom Brochkogeljoch zur Wildspitze (Ansicht von der Petersenspitze)
    Photo: Gerd Rauer, DAV Sektion Bocholt
m 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne, anfangs meist einsame Tour auf den zweithöchsten Gipfel Österreichs.
moderate
Distance 11.5 km
4:53 h
1,079 m
985 m
3,754 m
2,750 m

Abwechslungsreiche Hochtour auf den zweithöchsten Berg Österreichs

Wer die Wildspitze von der Vernagthütte aus angeht umgeht die morgendliche Hektik in der Breslauer Hütte und auf dem Normalweg mit dem unvermeidlichen Stau im Aufstieg an den versicherten Passagen des Mitterkarjochs.

Der Preis dafür ist mit ca ein bis einainhalb Stunden längerer Aufstiegzeit nicht zu hoch bemessen.

Dafür ist man die ersten Stunden des Tages häufig mit seiner Seilschaft alleine unterwegs und kann den beginnenden Tag auf den weiten Gletscherflächen genießen.

Author’s recommendation

Abkürzung

Wer nach der Tour gleich nach Vent absteigen möchte, kann die 1800 hm Abstieg ab der Stableinalm mit dem Sessellift um rund 460 hm verkürzen. Betriebsschluß ist jedoch bereits um 17:00 Uhr.

Profile picture of Gerd Rauer
Author
Gerd Rauer 
Update: January 24, 2018
Difficulty
I+, 35°, PD moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Wildspitze, 3,754 m
Lowest point
Breslauer Hütte, 2,750 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Spaltensturzgefahr

Ab Betreten des Vernagtferners bis zum Erreichen des Wanderweges zur Breslauer Hütte befindet man sich auf vergletschertem Gelände. Auch wenn die Spuren oft einer Autobahn gleichen lauern hier Gletscherspalten.

Der Gipfelaufbau ist recht steil und ausgesetzt. Insbesondere bei Vereisung kann hier Sicherung notwendig werden.

Der Abtieg durch das Mitterkarjoch hat mittlerweile den Charakter eines leichten Klettersteiges. Unsichere Kletterer könnten für ein Klettersteigset dankbar sein.

Start

Vernagthütte (2,749 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Breslauer Hütte

Turn-by-turn directions

Aufstieg

Von der Vernagthütte auf dem Moränensteig nach Norden. Nach ca. 10 min zweigt der markierte Steig nach rechts in Richtung Fluß ab. (Abzweig bei Dunkelheit etwas schwer zu finden, daher am Vortag erkunden.)

Nun immer den markierten Steig folgen (mehrere kleine Brücken über den Bach) bis auf etwa 2900 m der Vernagtferner betreten wird.

Nun zunächst den Südsporn des Brochkogels anpeilend (Nordwest), dann rechts von diesem am linken Rand des kleinen Vernagtferners entlang (Spalten) dem Brochkogeljoch entgegen.

Die steile Rinne zum Joch hinauf (sehr wechselnde Verhältnisse, meist schneegefüllte Rinne, im oberen Bereich mit steiler Wächte, später im Sommer ausgeapert).

Nach dem Ausstieg am Joch rechts haltend und eben (oft Spur) nördlich um den Ht. Brochkogeljoch herum bis man auf die Auftstiegspur vom Mitterkarjoch trifft.

Ab hier ist es mit der Einsamkeit vorbei.

Dafür ist der Weg nicht mehr zu verfehlen.

Trotzdem besteht hier Spaltensturzgefahr!

Der weitere Aufstieg führt zunehmend steiler nach Nordwesten, später nach Südwest bis unter den Gipfelaufbau der Wildspitze.

In der Scharte unterhalb des Gipfelaufbaus befindet sich in einigen Jahren eine große Wächte, daher dort nicht zu weit nach Süden weiterlaufen.

Den Steigspuren durch das Blockwerk (I) zum Gipfel folgen, Vorsicht bei Vereisung.

Einige Stellen (Platten) können dann problematisch werden.

Abstieg

Zunächst auf dem Anstiegsweg zurück bis zum Mitterkarjoch.

Dort dem versicherten Steig steil abwärts bis unter das Mitterkarjoch folgen.

Über die letzten Reste des Mitterkarferners kurz weiter absteigen bis man auf die Wegspuren zur Breslauer Hütte trifft.

Diesen folgend bis zur Hütte absteigen.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Basic Equipment for Alpine Routes

  • Layered, moisture wicking clothing
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • 35-45 liter rucksack  (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Water- and windproof mountaineering jacket and trousers with ankle adjustment or separate gaiters
  • Water- and windproof gloves plus thin fleece inner gloves
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Hiking poles
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Alpine Routes

  • B2 or B3 mountaineering boots
  • Climbing harness
  • Climbing helmet
  • Ice axes (basic or technical with hammer and adze as required)
  • C2-C3 crampons with anti-balling plates (as required by route and to match boots)  
  • Single rope
  • Half ropes
  • Twin ropes
  • Friend/cam 0
  • Friend/cam 0.1
  • Friend/cam offset 0.1-0.2
  • Friend/cam 0.2
  • Friend/cam offset 0.2-0.3
  • Friend/cam 0.3
  • Friend/cam offset 0.3-0.4
  • Friend/cam 0.4
  • Friend/cam offset 0.4-0.5
  • Friend/cam 0.5
  • Friend/cam offset 0.5-0.75
  • Friend/cam 1
  • Friend/cam 2
  • Friend/cam 3
  • Friend/cam 4
  • Friend/cam 5
  • Friend/cam 6
  • Friend/cam 7
  • Friend/cam 8
  • Set of nuts
  • Double set of nuts
  • Small nuts
  • Medium nuts
  • Large nuts
  • Nut tool
  • Tricam(s)
  • Ball nut(s)
  • (Active) Camming device(s) for wider cracks such as the Gipsy
  • Hexentric(s)
  • Progress capture pulley(s) such as the Petzl Traxion
  • Micro ascender(s) such as the Petzl TiBloc
  • Pitons and hammer
  • Set of ice screws
  • Short ice screws
  • Medium ice screws
  • Long ice screws
  • V-Thread tool
  • 2x Harness tool holder such as the Ice Clipper or Caritool
  • Quickdraws
  • Locking device

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(2)
Stefan E.
August 02, 2020 · Community
Die Tour ist klasse, jedoch sicher nicht in der angegebenen Zeit zu schaffen Bei besten Bedingungen haben wir in zwei Seilschaften 10.40 h benötigt, davon ca. 1h Pausen. Der Track ist stark vereinfacht und stimmt nicht (mehr) mit den realen Bedingungen vor Ort überein. Vorsicht beim Schlussanstieg zur Wildspitze: Viele Spalten!
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
I+, 35°, PD moderate
Distance
11.5 km
Duration
4:53 h
Ascent
1,079 m
Descent
985 m
Highest point
3,754 m
Lowest point
2,750 m

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view