Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung nach Marina del Cantone

Wanderung · Napoli
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: AbenteuerWege Reisen GmbH
m 200 100 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Buchen Sie hier Ihre individuelle Wanderreise: Amalfiküste und die Sorrento Halbinsel.

Nehmen Sie den Bus (nicht inklusive) nach Nerano. Die wilde und doch zugleich liebliche Landschaft wird vor allem durch Felsenkliffen, alte Olivenhaine und duftenden Wildkräutern geprägt. Wandern Sie in das kleine Fischerdorf Marina del Cantone, wo Sie sich mit einem Sprung ins Mittelmeer abkühlen können. Entlang der Strandpromenade laden viele Restaurants zu einem gemütlichen Mittagessen ein. Probieren Sie doch die lokale Spezilität „spaghetti con zucchine alla nerano“ und lassen Sie bei gutem Essen und einem Gläschen Wein die Seele baumeln.

leicht
Strecke 8 km
2:58 h
260 hm
419 hm
223 hm
8 hm

Heute erreichen Sie von Sorrento aus mit dem öffentlichen Bus den Ausgangspunkt der Wanderung: das kleine Dorf Nerano.

Von seinem Dorfplatz beginnen Sie Ihre Wanderung durch die außergewöhnliche Terrassenlandschaft. Die Gegend bietet einige der besten Aussichten auf der südlichen Seite der Halbinsel von Sorrento und einen sehr interessanten Spaziergang entlang der alten Bergbau-Anlage. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung und ihrer Einzigartigkeit in der Umgebung wurde die Gegend in den letzten Jahren an den FAI übertragen (Fondo Ambientale Italiano - italienischer Umweltfonds), der interessante Zeitzeugen der Bergbauaktivitäten bewahrt, welche im Jahr 1918 begannen und 1956 endeten. Sie wandern entlang des unberührten Gebiets und durch die Ruinen, während Sie den wunderbaren kleinen Strand mit türkisfarbenem Wasser bewundern, der vom schönen Montalto Wachturm eingerahmt wird. Später erreichen Sie Marina del Cantone zu Fuß, wo Sie sich am Strand entspannen oder zu Mittag essen können. Rückkehr nach SORRENTO mit dem öffentlichen Bus. Diese Wanderung wird als einfach eingestuft, obwohl es auch einige herausfordernde Abschnitte bergab und bergauf gibt. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung und ihrer Einzigartigkeit in der Umgebung ist die Gegend ein "Must See". Die Gegend bietet einige der besten Aussichten auf der südlichen Seite der Halbinsel von Sorrento  und einen sehr interessanten Spaziergang entlang der alten Bergbau-Anlage.

Profilbild von Dennis Schank
Autor
Dennis Schank 
Aktualisierung: 10.05.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
223 m
Tiefster Punkt
8 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Laufen Sie konzentriert und achten Sie stets auf den Weg.

Bei regnerischem Wetter könnten die schmalen Wege matschig und rutschig sein. Nehmen Sie Schuhwerk mit gutem Profil mit, in denen Sie Halt haben. Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse (z.B. in Ihrer Unterkunft oder bei der örtlichen Touristeninformation) und beobachten Sie Wetterveränderungen.

Weitere Infos und Links

Italsider-Extraktionsanlage

Im Jahr 1986 wurde die Italsider-Extraktionsanlage schließlich aufgegeben und dem FAI gespendet. Der Steinbruch mit Blick auf die Bucht von Jeranto wurde geschlossen, die Bergbaugebäude wurden restauriert und für Besucher wieder geöffnet. Es gibt einige sehr interessante Schautafeln, die die Vergangenheit des Bergbaus erklären. Dies ist einer der wenigen Orte in Italien, wo sich ein ehemaliges Industriegebiet als Teil einer für die Umwelt bedeutenden Landschaft wieder erholt.

Start

Nerano (168 m)
Koordinaten:
DD
40.586228, 14.347447
GMS
40°35'10.4"N 14°20'50.8"E
UTM
33T 444777 4493030
w3w 
///immerhin.familienname.gewellte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Nerano

Wegbeschreibung

Nutzen Sie zur Orientierung auf Ihrer Reise das digitale Kartenmaterial unserer AbenteuerWege App. Navigieren Sie anhand des "blauen Punkts” (Ihr Standort auf der Karte) zum Zielort Ihrer Tagesetappe.

 

Startpunkt:  Hauptplatz in Nerano 

Heute erreichen Sie mit dem örtlichen Bus das Dorf Nerano, wo Sie Ihre Wanderung beginnen. Der SITA-Busbahnhof befindet sich nahe dem Bahnhof CIRCUMVESUVIANA. Tickets lösen Sie vor Ort. 

1. Diese Wanderung beginnt in Nerano, in der Nähe der SITA-Bushaltestelle, beim Laden Olga Alimentari.

2. Nach circa 20 m schlagen Sie den kleineren Weg auf der rechten Seite ein. Schauen Sie nach einer braunen Markierung, die die richtige Richtung anzeigt.

3. Gehen Sie geradeaus weiter auf dem Hauptweg, vorbei an einem rostigen Tor, das immer offen ist.

4. Passieren Sie den Torpfosten von Casa Silentium, an dem eine Zierfliese zu sehen ist, die Norman Douglas, dem Autor von Sirenland, gewidmet ist. Folgen Sie den gelben Wegmarken geradeaus und vermeiden Sie kleinere Pfade. Auf diesem Abschnitt haben Sie einen schönen Blick auf die Südseite der Sorrento-Halbinsel mit dem Turm von Montalto vor Ihnen, der direkt auf der Meeresklippe thront.  Hier gehen Sie zwischen schönen Olivenhainen und alten Mauern an einem Altarschrein vorbei.

5. Sie steigen die Kalkstein-Stufen herab und erreichen den Bergsattel, der zum Kap von Punta Campanella ausläuft, von wo man das Meer in der Bucht von Jeranto sehen kann. Vor Ihnen befinden sich die verlassenen Bergbau-Gebäude.

6. Abwärts, am Ende des Bergs finden Sie eine Kreuzung. Links geht es zum Turm von Montalto und nach rechts führt der Weg in Richtung des kleinen Strands von Jeranto.

7. Wenn das Wetter schön ist und die Felsen nicht rutschig sind, halten Sie sich rechts, entlang einiger Steinstufen. Seien Sie vorsichtig, die Stufen sind uneben. Sie gelangen zu einem rostigen Geländer, halten Sie sich dann zwei Mal rechts, um den kleinen Strand zu erreichen.

8. Die Bucht ist Teil der Meeresschutzzone Punta Campanella und der Zugang mit Booten gleich welcher Art ist streng geregelt. Ohne menschliche Aktivitäten und durch ein günstiges Klima sowie die Charakteristik des Bodens ist diese Gegend einzigartig und kommt so in der Region kein zweites Mal vor.

9. Bei schönem Wetter können Sie den Strand genießen und dann weiter in Richtung der ehemaligen ILVA-Mineralgewinnungsanlage laufen.

10. Kehren Sie zurück zur ersten Kreuzung und gehen Sie an den Gebäuden vorbei.

11. Gehen Sie an den Gebäuden vorbei und auf dem ebenen Pfad entlang, lesen Sie sich die Schautafeln durch und erreichen Sie schließlich den südlichsten Punkt des Steinbruchs, wo Sie einen herrlichen Blick auf Capri und seine Faraglioni sowie den Leuchtturm von Punta Campanella und dem Torre Minerva genießen können.

12. Nachdem Sie die Gegend erkundet haben, laufen Sie an den Gebäuden vorbei und nehmen Sie die Stufen auf der rechten Seite, die durch ein rotes Schild markiert sind. Wandern Sie entlang der Olivenhaine, erreichen Sie ländliche Gebäude und gehen Sie weiter am Haus und dem "Pagliarelle" vorbei (eine regionaltypische Konstruktion, um die Zitronen vor Frost zu schützen.) Danach rechts abbiegen. 

13. Sie laufen nun an Terrassengelände mit Obstgärten, Olivenhainen und Zitronenbäumen entlang.

14. Folgen Sie den roten Wegmarken entlang der Trockenmauer und biegen rechts ab, wenn Sie eine zweite Trockenmauer auf der linken Seite erblicken.

15. Sie erreichen nun den Turm von Montalto und können die Aussicht genießen.

16. Zurückkommend biegen Sie nach rechts ab, entlang der Mauern und des Metalldrahtzauns.

17. Sie erreichen die Steinmauer mit einem Tor auf der linken Seite, hier folgen Sie den gelben Wegmarken.

18. Kehren Sie auf Ihrem Weg zurück und erreichen Sie das Dorf Nerano mit dem Ausgangspunkt bei Olga Alimentari.

19. Vor dem Laden und bei der Wasserzapfstelle finden Sie eine Treppe. Gehen Sie ca. 10 Minuten die Via Cantone hinunter und folgen dabei den roten und weißen Wegmarken. Diese Fußgängergasse kreuzt die Hauptstraße mehrmals und erreicht schließlich Meereshöhe. Seien Sie vorsichtig. Einige Abschnitte können rutschig sein,

wenn es regnet.

20. Sie erreichen den Parkplatz, biegen rechts ab und gehen ca. 80 Meter weiter, um den Strand von Marina del Cantone zu erreichen. Hier befindet sich die SITA-Bushaltestelle.

21. Hier können Sie den Strand selbst oder ein Mittagessen in einem der vielen Restaurants am Strand genießen.

22. Von Marina del Cantone aus haben Sie zwei Möglichkeiten:

 

1. Möglichkeit: Erweitern Sie Ihre Wanderung bis zum Strand von Recommone und kehren Sie zurück nach Marina del Cantone (dieser Umweg dauert etwa 50 Minuten, vom Strand von Marina del Cantone beginnend). Gehen Sie zum Strand und dann links und passieren Sie den Durchgang, auf der linken Seite des Ristorante Cantuccio gelegen, wobei das Wasser sich links von Ihnen befindet. Laufen Sie weiter über die Stufen, entlang des Metallzauns und des alten Geländers. Die Wanderung ist landschaftlich sehr reizvoll und kommt an einem Wachturm vorbei, bis man zur Bucht von Recommone gelangt; ein malerischer Ort, wo man die Aussicht in Ruhe genießen kann.

 

2. Möglichkeit: Fahren Sie mit dem örtlichen SITA-Bus in Ihre Unterkunft nach Sorrento.

Um Ihre Unterkunft in SORRENTO zur erreichen, nehmen Sie den SITA-Bus beim Ristorante Lo Scoglio in Marina del Cantone. Die Bushaltestelle befindet sich hier, und Sie können mit dem Bus Sorrento erreichen, wo sich Ihr Hotel befindet. Tickets lösen Sie vor Ort. 

Bitten Sie den Busfahrer, hier aussteigen zu dürfen:  

SORRENTO – beim Busbahnhof in der Nähe der Station Vesuviana. Die Station Vesuviana befindet sich an der Piazza De Curtis.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
40.586228, 14.347447
GMS
40°35'10.4"N 14°20'50.8"E
UTM
33T 444777 4493030
w3w 
///immerhin.familienname.gewellte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen, eingelaufene Wanderschuhe mit gutem Profil zu tragen. Außerdem eine wasserdichte Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter sowie Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter. Nehmen Sie immer ausreichend Wasser mit (mind. 1 Ltr.). Wanderstöcke können beim Aufstieg die Knie entlasten. In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8 km
Dauer
2:58 h
Aufstieg
260 hm
Abstieg
419 hm
Höchster Punkt
223 hm
Tiefster Punkt
8 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.