Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung nach Längenfeld

Wanderung · Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wasserfall während des Abstiegs nach Dorf
    / Wasserfall während des Abstiegs nach Dorf
    Foto: Juliane Thamm, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Seilversicherung ohne techn. Schwierigkeit
    Foto: Juliane Thamm, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Drahtseilversicherte Stelle im Abstieg nach Dorf
    Foto: Juliane Thamm, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Kirche von Längenfeld
    Foto: Juliane Thamm, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km Wiesle
Auf Bergpfaden mit schöner Aussicht geht es hinab in die Ebene entlang der Ötztaler Ache
mittel
Strecke 10,5 km
3:30 h
302 hm
667 hm

Diese kürzere Etappe führt Sie von Niederthai über liebliche Almwiesen und lichten Bergwald abwärts in Ötztal, wo Sie an der Talsperre mit der Urkraft des Wasser Bekanntschaft machen. Im Hauptort des vorderen Ötztals, Längenfeld, können Sie am Nachmittag noch das große Erlebnisbad Aqua-Dome besuchen.

Von der Information Niederthai biegen Sie rechts ab und nehmen die Straße den Hügel hinauf, vorbei an den Häusern und Gaststätten, immer rechts haltend bis zum Sportplatz im Weiler Lehn. Links führt nun ein breiter Forstweg, am Beginn etwas steiler, zum Mauslesattel hinauf. Oben wird es dann jedoch wieder flach und am Ende geht es abwärts durch dichten Wald zur Jausenstation Wiesle. Kurz davor öffnet sich eine Lichtung und Sie folgen dem Weg durch die saftigen Bergwiesen unterhalb der Jausenstation.

Beim Abstieg vom Wiesle, vorbei an der Kapelle, verlassen Sie die Wiese und folgen dem Waldpfad. Bald gabelt sich der Weg und Sie entscheiden sich für die linke Route, in Richtung Längenfeld. Am aufsteigenden Weg passieren Sie die zwar unbewirtschaftete, jedoch zum Pausieren einladende Hemrach Alm. Von dort führt der Weg den Berghang hinunter nach Längenfeld. Am Talboden angelangt erreichen Sie den Weiler Dorf-Espan über eine Unterführung. In Dorf biegen Sie leicht rechts ab, vorbei an den Häusern in Espan zur Ötztaler Ache. Von hier aus geht es immer weiter der Ötztaler Ache entlang, durch das flache Talbecken bis nach Unterlängenfeld. Beim Fischbach biegen Sie links ein und folgen dem größten Zubringer der Ache bis zur Hauptstraße in Längenfeld. Dem Gehsteig entlang schlendern Sie durch den Ortskern ins Zentrum.

Profilbild von Anja Vogel
Autor
Anja Vogel 
Aktualisierung: 29.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.819 m
Tiefster Punkt
1.154 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wiesle

Sicherheitshinweise

Bei regnerischem Wetter könnten die schmalen Wege matschig und rutschig sein. Nehmen Sie Schuhwerk mit gutem Profil mit, in denen Sie Halt haben.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse (z.B. in Ihrer Unterkunft oder bei der örtlichen Touristeninformation) und beobachten Sie Wetterveränderungen.

Wenn das Wetter stürmisch oder stark regnerisch ist, sollten Sie die Etappe nicht wandern, da der Weg rutschig sein kann.

Sie durchqueren heute Tierweiden (z.B. Rinder, Schafe, Pferde...). Schließen Sie immer Gatter, wenn Sie diese passiert haben. Halten Sie Abstand zu den Tieren. Versuchen Sie nicht, diese zu streicheln oder zu füttern. Achten Sie ggfs. auf Umleitungshinweise bei Mutterkuh- und Bullenweiden. Bitte sehen Sie davon ab, die Weiden trotz Umleitungsschild zu betreten und folgen Sie der Umleitung bis Sie sich wieder auf dem regulären Weg befinden.

Auf der heutigen Wanderung werden Sie teilweise einige Straßen überqueren. Auch wenn die Straßen nur wenig befahren sind, passen Sie gut auf die vorbeifahrenden Autos auf, wenn Sie die Straße überqueren.

Ihre Sicherheit liegt in Ihrer Verantwortung. Kennen Sie Ihre Grenzen und folgen Sie immer den Markierungen und Wegweisern. Off-Track-Navigation wird nicht empfohlen.

 

 

Weitere Infos und Links

Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten zahlreich in Längenfeld

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Unterwegs

Ötztaler Ache: Für die letzten Kilometer nach Längenfeld folgen Sie dem Hauptgewässer des Tiroler Ötztals. Mit einer Gesamtlänge von rund 42 km entwässert sie die Ötztaler Alpen und ist und nach dem Ziller der wasserreichste Zubringer des Inns in Tirol.

Längenfeld

Aqua Dome: Entspannen Sie nach Ihrer Wanderung in der Wasserbecken- und Saunalandschaft dieses Wohlfühl- und Erlebnisbades auf 22.000m². Mehr Informationen unter www.aqua-dome.at/de

Start

Tourist-Information Niederthai (1.544 m)
Koordinaten:
DD
47.128240, 10.967568
GMS
47°07'41.7"N 10°58'03.2"E
UTM
32T 649225 5221293
w3w 
///orten.beschreibung.abwesend

Ziel

Kirche von Längenfeld

Wegbeschreibung

0.0 km – Mit der Tourist-Information im Rücken BIEGEN Sie RECHTS AB und gehen die asphaltierte Straße hinauf. Folgen Sie der Beschilderung Ortsteil Ennebach/Ortsteil Überfeld.

0.3 km – An der Straßengabelung am Hotel Falknerhof HALTEN Sie sich RECHTS und gehen Sie GERADEAUS durch das Dorf. Im Ortsteil Überfeld passieren Sie einen Brunnen zu Ihrer Rechten.

1.1 km – An der Abzweigung mit Marterl BIEGEN Sie LINKS AB auf einen gekiesten Fahrweg. Folgen Sie der Beschilderung Hemerach-Alm und der rot-weißen Markierung des Ötztaler Urwegs. Gehen Sie GERADEAUS durch das Tor und HALTEN Sie sich RECHTS entlang des Sportplatzes.

1.8 km – An der Abzweigung nach dem Aussichtspunkt mit Sitzbänken gehen Sie GERADEAUS auf den gekiesten Fahrweg. Folgen Sie der Beschilderung Wiesle/Längenfeld/Hemerachalm und folgen Sie bis auf Weiteres der rot-weißen Markierung des Ötztaler Urwegs. Ignorieren Sie den Pfad links Richtung Hemerkogel und weitere abzweigende Pfade nach rechts und links.

2.6 km – An der Abzweigung mit Quelle BIEGEN Sie LINKS auf einen wurzeligen Wanderweg ab. Bei Nässe kann es hier rutschig sein. Folgen Sie der Beschilderung Hemerachalm. An den Bäumen sehen Sie rot-weiß-rote Markierungen.

3.3 km – Auf einer großen Lichtung mit mehreren Hütten gehen Sie GERADEAUS weiter. Sie haben hier den höchsten Punkt der heutigen Etappe erreicht. Der Weg wird nun ein Wiesenpfad mit der Markierung „weißer Punkt mit rotem Rand“.

4.1 km – Sie passieren die erste von vier drahtseilversicherten Stellen.

5.0 km – An der kleinen Abzweigung BIEGEN Sie RECHTS ab. Folgen Sie der Beschilderung Dorf, der rot-weißen Markierung des Ötztaler Urwegs bis ins Tal. Queren Sie nicht den Bach. Wenn sie den gekiesten Fahrweg erreichen, sind Sie an der Abzweigung bereits vorbei gelaufen.

5.9 km – An der T-Kreuzung im Tal BIEGEN Sie LINKS AB und gehen parallel zur Hauptstraße. Nach wenigen Metern queren Sie einen Bach.

6.2 km – An der nächsten Kreuzung BIEGEN Sie RECHTS AB und gehen durch die Unterführung der Hauptstraße. Danach BIEGEN Sie RECHTS AB.

6.6 km – An der Kreuzung an der Kapelle BIEGEN Sie LINKS AB Richtung Dorfer Au und gehen GERADEAUS bis sie den Waldrand am Fluss erreichen.

7.2 km – An der Abzweigung am Waldrand vor dem Flussufer BIEGEN Sie LINKS AB auf den gekiesten Fahrweg und gehen Sie parallel zum Fluss. Dieser bleibt auf Ihrer rechten Seite. Folgen Sie der Beschilderung Längenfeld.

8.8 km – Am Hackschnitzel-Kraftwerk queren Sie die Hauptstraße und gehen Sie weiter GERADEAUS auf der geteerten Straße parallel zum Fluss. An der kommenden Abzweigung HALTEN Sie sich RECHTS auf dem gekiesten Radweg parallel zum Fluss.

9.6 km – An der Kreuzung am Campingplatz gehen Sie GERADEAUS bis zur Brücke vor der Therme. Hier sind die Rutschen gut zu erkennen. BIEGEN Sie vor der Brücke LINKS AB und gehen GERADEAUS bis Sie die Hauptstraße in Längenfeld erreichen.

10.4 km – An der Hauptstraße angekommen, BIEGEN Sie RECHTS AB auf den Fußweg neben der Hauptstraße und gehen Sie zur Kirche in Längenfeld.

10.5 km – Sie haben das Tagesziel der heutigen Etappe, die Pfarrkirche in Längenfeld erreicht.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.128240, 10.967568
GMS
47°07'41.7"N 10°58'03.2"E
UTM
32T 649225 5221293
w3w 
///orten.beschreibung.abwesend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen, eingelaufene Wanderschuhe mit gutem Profil zu tragen. Außerdem eine wasserdichte Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter sowie Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter. Nehmen Sie immer ausreichend Wasser (mind. 1 Ltr.) und Verpflegung mit.

Wanderstöcke können beim Auf- und Abstieg die Knie entlasten.

In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
302 hm
Abstieg
667 hm
Von A nach B Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.