Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Wanderung nach Fanes

Wanderung · Dolomiten
LogoAbenteuerWege Reisen GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hüttenwanderung in den Dolomiten
    / Hüttenwanderung in den Dolomiten
    Foto: AbenteuerWege Reisen GmbH
m 2200 2000 1800 1600 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 17,7 km
6:21 h
966 hm
1.057 hm
2.193 hm
1.543 hm

Der heutige Abschnitt ist sehr abwechslungsreich, aber auch eine echte Herausforderung. Zunächst wandern Sie ein Stück auf der legendären Alta Via, bevor Sie zum idyllisch gelegenen Bergsee Lago Le Foses hinabsteigen. Danach geht es wieder bergauf, zum Lago Le Casun und in das charmante Dörfchen Fodara Vedla, ein optimaler Ort, um eine Pause einzulegen. Ein langer, steiler Abstieg führt Sie zur Pederü Berghütte, wo dann der letzte Aufstieg des Tages zum Fanes Plateau beginnt. Belohnen Sie sich dort angekommen doch mit einem kühlen Bier für den anstrengenden Tag.

 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.193 m
Tiefster Punkt
1.543 m

Sicherheitshinweise

Bei regnerischem Wetter könnten die schmalen Wege matschig und rutschig sein. Nehmen Sie Schuhwerk mit gutem Profil mit, in denen Sie einen guten Halt haben.

Laufen Sie konzentriert und achten Sie stets auf den Weg.

Sie sollten schwindelfrei und trittsicher sein.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse (z.B. in Ihrer Unterkunft oder bei der örtlichen Touristeninformation) und beobachten Sie Wetterveränderungen. Gehen Sie nicht bei Gewitter in die Berge.

Ihre Sicherheit liegt in Ihrer Verantwortung. Kennen Sie Ihre Grenzen und folgen Sie immer den Spurmarkierungen und Wegweisern. Off-Track-Navigation wird nicht empfohlen.

Start

Sennes Hütte (2.134 m)
Koordinaten:
DD
46.653724, 12.059614
GMS
46°39'13.4"N 12°03'34.6"E
UTM
33T 275020 5170884
w3w 
///erteilt.eben.leisten

Ziel

Fanes Hütte

Wegbeschreibung

Nutzen Sie zur Orientierung auf Ihrer Reise das digitale Kartenmaterial unserer AbenteuerWege App. Navigieren Sie anhand des "blauen Punkts” (Ihr Standort auf der Karte) zum Zielort Ihrer Tagesetappe.

 

0 km RIFUGIO SENNES 2.126 m. Mit dem Rückem zur Rifugio, gehen Sie GERADEAUS in Richtung La Stoa/Cortina Route 6, rot-weiße Markierungen. ANMERKUNG: Falls das Wetter schlecht ist oder Sie eine kürzere Wanderung bevorzugen, können Sie die Wanderung abkürzen, gehen Sie mit dem Rücken zur Rifugio RECHTS auf die Schotterstraße, die direkt nach Pederù hinterführt 

0,50 km Gehen Sie an der Weggabelung LINKS in Richtung Rifugio Biella, ansteigende Schotterstraße 

1,85 km OTA DEL BARANCIO 2190m Gehen Sie an der Weggabelung RECHTS in Richtung Lago de Foses, auf einem sehr schönen, bergab verlaufenden Wanderweg. 

3,16 km CASON DE FOSES HÜTTE AM LAGO DE FOSES 2163m Gehen Sie RECHTS in Richtung Malga Rastua und überqueren Sie den Strom. Der Weg ist gut ausgetreten. Vereinzelt sind rot/weiße Markierungen vorhanden.  

4,10 km CROS DEL GRIS 2188m Gehen Sie GERADEAUS in Richtung Malga Ra Stua 26, rot/weiße Markierungen auf einem bergauf verlaufenden Wanderweg Das Wasser des Sees links ist kristallklar 

5,90 km CIAMPO DE CROS 1765m Gehen Sie RECHTS auf die Schotterstraße vor Ihnen. Gehen Sie auf der Schotterstraße LINKS in Richtung Malga Ra Stua, Fiames, Cortina 6, rot/weiße Markierungen 

 

6,20 km Gehen Sie an der Kreuzung RECHTS über die Brücke, in Richtung Rifugio Fodara Vedla, Lavinores 9 rot weiße Markierungen auf einer Schotterstraße, die eine Militärstraße aus dem Ersten Weltkrieg ist 

7,90 km RUDO DE SOTE 1985m Gehen Sie auf der Schotterstraße weiter GERADEAUS 

8,10 km LAGO DEL RUDO (See) 1.990 m, ANMERKUNG: der See könnte ausgetrocknet sein! Gehen Sie auf der Schotterstraße weiter in Richtung Rifugio Fodara Vedla, Lainores 9, rot-weiße Markierungen 

8,80 km Die Schotterstraße endet am Anfang des kleinen Tals. Gehen Sie an der Weggabelung LINKS auf einen bergab verlaufenden Wanderweg, der über den Strom führt und gehen Sie weiter in Richtung der Rifugio (von hier aus ist nur das Dach sichtbar)

9,06 km Gehen Sie weiter auf die Rifugio zu. Überqueren Sie erneut den Strom, keine Brücke vorhanden

9,14 km UCIA DE FODARA, RIFUGIO 1.980 m. Gehen Sie mit dem Rücken zur Rifugio Fodara RECHTS in Richtung Pederù 9 unbefestigte Straße 

9,30 km Gehen Sie an der Weggabelung LINKS bergab auf der Hauptschotterstraße 

 

9,40 km Gehen Sie an der Kreuzung mit dem Schild nach Pederù entweder weiter die Straße entlang oder gehen Sie RECHTS auf den kleinen Weg mit der Markierung Pederù (die zwei Wege treffen später wieder U aufeinander). Die Beschreibung unten ist für die Schotterstraße.

ACHTUNG: Der Weg ist steil und kann bei feuchtem Wetter rutschig sein

11,80 RIFUGIO PEDERU 1540 m Mit Blick auf Rifugio Pederu, gehen Sie durch das Holztor und auf das Dolomiten UNESCO Informationsschild zu. Gehen Sie LINKS durch ein weiteres kleines Holztor. Nehmen Sie Route 7, 1 in Richtung Fanes auf dem steil ansteigenden Weg, der gelegentlich die Schotterstraße kreuzt. Wenn der Weg endet, gehen Sie auf der Schotterstraße weiter

13,05 Wenn der Weg auf die Schotterstraße trifft, gehen Sie RECHTS bergauf in Richtung Fanes, 

14,60 km Wenn der Weg auf die Schotterstraße trifft, gehen Sie RECHTS bergauf in Richtung Rifugio Fanes, Lavarella Hütte 

15,10 km Wenn der Weg auf die Schotterstraße trifft, gehen Sie 150m auf dem Weg und dann RECHTS bergauf in Richtung Rifugio Fanes 7

15,80 km Picknicktisch mit Kreuz, gehen Sie auf der Schotterstraße weiter GERADEAUS 

16,70 km WENN SIE IN DER RIFUGIO FANES ÜBERNACHTEN: Gehen Sie an der Weggabelung LINKS in Richtung Rif. Fanes WENN SIE IN DER RIFUGIO LAVARELLA ÜBERNACHTEN: Gehen Sie an der Weggabelung RECHTS in Richtung Rifugio Lavarella, 600m die Schotterstraße entlang 

17,00 km Nach 300m erreichen Sie: WP IT0861 (Rifugio Fanes, in 2.060 m Höhe)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.653724, 12.059614
GMS
46°39'13.4"N 12°03'34.6"E
UTM
33T 275020 5170884
w3w 
///erteilt.eben.leisten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen gut eingelaufene Wanderschuhe mitzunehmen sowie eine Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter und Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter. Nehmen Sie ausreichend Wasser mit.

Wanderstöcke können beim Auf- und Abstieg die Knie entlasten.

In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,7 km
Dauer
6:21 h
Aufstieg
966 hm
Abstieg
1.057 hm
Höchster Punkt
2.193 hm
Tiefster Punkt
1.543 hm
Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.