Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Über die Gletscherwelt Pitztal-Ötztal - Pitztaler Jöchl

· 3 Bewertungen · Wanderung · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pitztaler Jöchl
    / Pitztaler Jöchl
    Foto: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Braunschweiger Hütte
    Foto: Sektion Braunschweig, Armin Rogge
  • / Felsiger Aufstieg zur Braunschweiger Hütte
    Foto: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Blick zum Pitztaler Gletscher
    Foto: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 3000 2500 2000 1500 7 6 5 4 3 2 1 km Berghof Steinbock Braunschweiger Hütte Pitztaler Jöchl Blick zu … Mittelbergferner. Gletscherstübele

Die spektakulärste Etappe des E5 vom Pitztal zur Braunschweiger Hütte über das Pitztaler Jöchl  hinunter zum Bergrestaurant des Rettenbach-Gletschers bei Sölden.

schwer
Strecke 7,8 km
5:00 h
1.270 hm
325 hm
3.005 hm
1.735 hm

Individuelle E5-Reise und Gepäcktransfer buchen

Route: Über die Gletscherwelt vom Pitztal ins Ötztal - Pitztal - Sölden über das Pitztaler Jöchl.

Reine Wanderstrecke: Mittelberg im Pitztal – Bergrestaurant Rettenbach Gletscher Sölden.

Die Etappe ist mit rund 8 km nicht lang, aber aufgrund der Höhenmeter, Wegbeschaffenheit und den Bedingungen, die auf den fast 3000m hohen Übergängen herrschen, nicht zu unterschätzen.

Mit dem Bus fahren Sie am Morgen nach Mittelberg am Ende des Pitztals. Von dort wandern Sie auf dem gut gekennzeichneten „Wasserfallweg“ bis zur Braunschweiger Hütte.

Ab der Braunschweiger Hütte über das Pitztaler Jöchl: landschaftlich reizvolle Variante, allerdings technisch anspruchsvoll. Der Pfad führt über Blockwerk und eine ca. 300m lange, ausgesetzte und seilversicherte Querung entlang einer steilen Flanke. Die Mühen werden mit einem grandiosen Ausblick vom Jöchl belohnt. Der Abstieg über Felsen und Blockwerk ist sehr steil und teilweise seilversichert. Bei Nässe ist der felsige Steig über das Pitztaler Jöchl sehr rutschig. Dann, und auch bei Nebel empfiehlt sich der Weg über das Rettenbachjoch.

Beide Wege treffen auf das Restaurant an der Talstation des Rettenbach Gletschers, wo sich auch die Straße und Bushaltestelle nach Sölden befindet.

Ab der Talstation Rettenbachferner fahren Sie mit dem Bus nach Sölden.

Autorentipp

Am besten erfragen Sie auf der Braunschweiger Hütte, ob der Übergang über das Pitztaler Jöchl möglich und empfehlenswert ist.

 

Profilbild von Anja Vogel
Autor
Anja Vogel
Aktualisierung: 11.10.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.005 m
Tiefster Punkt
1.735 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gletscherstübele
Braunschweiger Hütte
Berghof Steinbock
Gletschertisch Bedienungsrestaurant mit Café-Lounge

Sicherheitshinweise

Wenn Sie sich von den bisherigen Etappen erschöpft fühlen oder Sie bereits Probleme mit der Schwindelfreiheit hatten, sollten Sie deise Etappe nicht gehen, da diese technischer und anstrengender ist!

Auch bei Schlechtwetter ist die Tour UNGEEIGNET.  Achten Sie auch auf Steinschlag und halten Sie daher Abstand zu anderen Wanderern. Am Saisonbeginn können auf diesem Streckenabschnitt noch Altschneefelder liegen.

Der Steig zum Jöchl ist sehr ausgesetzt. Unbedingt Schwindelfreiheit und Trittsicherheit vonnöten!

Planen Sie immer genügend Zeit für Ihren Wandertour ein. Angegebene Gehzeiten sind reine Gehzeiten. Pausen für Fotos und Rast müssen zu den angegebenen Zeiten dazu addiert werden.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse und beobachten Sie Wetterveränderungen. In den Alpen können sehr schnell Gewitter aufziehen.

Verlassen Sie nicht die markierten Wanderwege.

Start

Bushaltestelle Mittelberg Wendestelle (1.735 m)
Koordinaten:
DD
46.958151, 10.876712
GMS
46°57'29.3"N 10°52'36.2"E
UTM
32T 642787 5202223
w3w 
///würdevoll.meisterwerke.glaube

Ziel

Bergrestaurant Rettenbach Gletscher

Wegbeschreibung

Nehmen Sie den Bus von Ihrer Unterkunft aus bis zur Endstation „Mittelberg Wendestelle“.

0.0 km Das Bushäuschen befindet sich links von Ihnen. Rechts ist der Berghof Steinbock. Gehen Sie GERADEAUS auf dem breiten Schotterweg und folgen Sie der Beschilderung zur Gletscherstube.

1.7 km Die Gletscherstube befindet sich zu Ihrer Linken. Bleiben Sie weiter auf dem breiten Schotterweg.

1.9 km BIEGEN SIE RECHTS AB und nehmen Sie den Trampelpfad, der links vom Schotterweg abzweigt. Der Pfad ist mit einer rot-weiß gestreiften Bemalung markiert und ein großer gelber Wegweiser schildert den Weg zum Wasserfall aus.

3.0 km gehen Sie weiter GERADEAUS und folgen Sie dem seilversicherten Steig, der nun steil ansteigt. Halten Sie sich gut am Seil fest und achten Sie darauf, wo Sie hintreten. Bei Nässe Rutschgefahr.

3.3 km Sie erreichen eine breite Schotterstraße. BIEGEN SIE LINKS AB und folgen Sie der Straße bergauf.

3.8 km BIEGEN SIE LINKS AB auf einen weiteren Steig. Dieser ist mit einer rot-weißen E5-Bemalung markiert.

4.0 km An der Gabelung nehmen Sie den Weg RECHTS bergauf. Rechts befindet sich ein gelber Wegweiser, der die Braunschweiger Hütte ausschildert. Es folgen steile seilversicherte Passagen, die durchgehend rot markiert sind. Achten Sie auf die Bemalungen auf den Steinen.

5.5 km Sie haben die Braunschweiger Hütte erreicht. Gehen Sie rechts an der Hütte vorbei. Sie haben nun zwei Optionen weiterzuwandern: Über das Rettenbachjoch oder über das Pitztaler Jöchl.

Wenn Sie über das Pitztaler Jöchl wandern möchten, BIEGEN SIE an der Hütte LINKS AB. Zunächst geht es ein Stück durch Blockwerk und dann steil aufwärts diagonal zum Hang.

6.3 km Sie erreichen ein Plateau. Von hier haben Sie die schönste Aussicht des heutigen Tages. Jetzt folgt der anspruchsvollste Teil. Gehen Sie vorsichtig über die sehr ausgesetzte Querung des fast senkrecht abfallenden Hangs. Der Abschnitt ist seilgesichert. Halten Sie sich fest und achten Sie auf einen sicheren Tritt.

6.7 km Sie haben das Pitztaler Jöchl erreicht. Der höchste Punk der heutigen Wanderung und der gesamten Alpenüberquerung! Der Abstieg vom Jöchl ist steil, führt über Blockwerk und ein kurzes Stück über ein Schneefeld. Viele Passagen sind seilgesichert.

7.5 km Sie erreichen eine Schotterstraße. BIEGEN SIE RECHTS AB und folgen Sie der Schotterstraße in weiten Serpentinen zum gut sichtbaren Gletscherrestaurant des Rettenbachgletschers. Sie können auch über einen Wanderweg die Serpentinen abkürzen.

7.8 km Am Gletscherrestaurant befindet sich die Bushaltestelle für den Bus 8404 nach Sölden. Sie haben das heutige Ziel erreicht.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Morgens: Bus Linie 4204 bis Mittelberg/Pitztal

Nachmittag:  Gletscherbus Rettenbachferner - Sölden

Koordinaten

DD
46.958151, 10.876712
GMS
46°57'29.3"N 10°52'36.2"E
UTM
32T 642787 5202223
w3w 
///würdevoll.meisterwerke.glaube
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

OUTDOOR Handbuch E5 Oberstdorf-Meran, Etappe 4 + 5

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Ötztaler Alpen, Ötztal, Pitztal, 1:50000, Band 43

Ausrüstung

Tragen Sie immer gutes Schuhwerk mit fester Wandersohle und nehmen Sie immer Regenbekleidung mit. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich (min. 2 Ltr.) und denken Sie an Sonnenschutz.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Florian Breitenfeld
28.08.2021 · Community
Sensationelle Wanderung von Mittelberg über die Braunschweiger Hütte & das Pitztaler Jöchl. Die Tour beginnt kurz vor Talende bei Mittelberg. Von hier aus führt der weitere Weg zunächst auf breiten und flachen Wegen ins Talende. Dann folgt ein überwiegend steiler Steig, der auch ein paar kurze & einfache Kraxelstellen (gut markiert & seilversichert) beinhaltet. Bereits vor Erreichen der Braunschweiger Hütte führt der Weg ein kurzes Stück über eine planierte Piste o.ä.. Sehr schade, dass in mitten dieser sonst wunderschönen Bergwelt zerstörerisch eingegriffen wurde! Anschließend an diese Strecke führt wieder ein schmaler Pfad weiter zur Hütte. Die Aussicht auf die umliegenden Berge samt seiner Gletscher wird hier von Meter zu Meter besser. Die Braunschweiger Hütte ist dann toll gelegen. Das Personal ist hilfsbereit und sollte über den aktuellen Zustand des weiteren Streckenverlaufs (Jöchl oder Rettenbachferner) befragt werden! Für uns war Ende August bei bestem Bergwetter die Überschreitung des Pitztaler Jöchls möglich. Der Weg von der Hütte bis zum Jöchl führt (durchgehend aussichtsreich) immer wieder über Blockwerk, hier sind Trittsicherheit und Konzentration gefragt. Auch beinhaltet der Weg eine kurze seilversicherte Querung einer kleinen Felsflanke, die zusätzlich Schwindelfreiheit voraussetzt. Für den erfahrenen Bergwanderer sollte der Aufstieg zum Jöchl bei guten Bedingungen gut machbar sein. Oben angekommen ist die Aussicht nochmal beeindruckender. Der Abstieg führt weiterhin über Blockwerk und ist tlw seilversichert. Hier ist nochmal erhöhte Konzentration gefordert. Der Abstieg in Richtung Rettenbach-Restaurant bzw. -Parkplatz war im oberen Bereich für uns nochmal etwas fordernder als der Aufstiegsweg. Je nach Schneelage können hier Wanderstöcke oder/und Grödl unabdingbar sein. Leider ist der noch verbliebene Rettenbachferner überzogen mit Skiliften, etc! Dennoch eine tolle Tour in magischer Bergnatur.
mehr zeigen
Aufstieg
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Aufstieg Jöchl
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Pitztaler Jöchl
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Pitztaler Jöchl
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Arnaud Brun
17.07.2021 · Community
Excellent parcours, Anspruchsvolle Strecke. Top👍
mehr zeigen
Samstag, 17. Juli 2021, 19:47 Uhr
Foto: Arnaud Brun, Community
Stefanie Oesterwind
19.07.2018 · Community
Unglaublich schön aber man braucht Kondition und sollte schwindelfrei sein.
mehr zeigen
Donnerstag, 19. Juli 2018, 18:14 Uhr
Foto: Stefanie Oesterwind, Community

Fotos von anderen

Aufstieg
Aufstieg Jöchl
Pitztaler Jöchl
Pitztaler Jöchl
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.270 hm
Abstieg
325 hm
Höchster Punkt
3.005 hm
Tiefster Punkt
1.735 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.