Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Madau - Ansbacher Hütte - Schnann

· 3 Bewertungen · Wanderung · Lechtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Madau Kapelle
    / Madau Kapelle
    Foto: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Fahrweg ins Alperschontal Richtung Ansbacher Hütte
    Foto: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Ansbacher Hütte Hintere Alpschoneralpe
Alternativroute auf dem E5: von Madau nach Zams: Madau – Ansbacher H. – Schnann - Zams
schwer
Strecke 16,3 km
6:45 h
1.264 hm
1.387 hm
2.464 hm
1.185 hm

Individuelle E5-Reise und Gepäcktransfer buchen

Route: Alternativroute: Madau – Ansbacher H. – Schnann - Zams

Reine Wanderstrecke: Madau – Ansbacher Hütte - Schnann

Ab Madau wandern Sie durch das traumhafte und einsame Alperschontal in 4,5 - 5 Stunden bis zur Ansbacher Hütte und von dort weitere 2 Stunden in steilem Abstieg durch die Schnanner Klamm bis nach Schnann im Inntal. Ab Schnann Pfarrhaus fährt stündlich ein Bus (Linie 4242) in knapp 40 Minuten nach Zams.

Profilbild von Anja Vogel
Autor
Anja Vogel
Aktualisierung: 31.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.464 m
Tiefster Punkt
1.185 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ansbacher Hütte

Sicherheitshinweise

Planen Sie immer genügend Zeit für Ihren Wandertour ein. Angegebene Gehzeiten sind reine Gehzeiten. Pausen für Fotos und Rast müssen zu den angegebenen Zeiten dazu addiert werden.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse und beobachten Sie Wetterveränderungen. In den Alpen können sehr schnell Gewitter aufziehen.

Verlassen Sie nicht die markierten Wanderwege.

Beachten Sie, dass Sie im Alperschontal kein Handynetz haben.

Weitere Infos und Links

Auf dem Weg:

Ansbacher Hütte

Fritz-Hütte

Start

Berggasthof Hermine Madau (1.308 m)
Koordinaten:
DD
47.233862, 10.451157
GMS
47°14'01.9"N 10°27'04.2"E
UTM
32T 609841 5232174
w3w 
///vorwarnung.palme.forelle

Ziel

Bushaltestelle Pfarrkirche Schnann

Wegbeschreibung

0.0 km Mit dem Berggasthof Hermine im Rücken und der kleinen Kapelle zu Ihrer Rechten, gehen Sie GERADEAUS den breiten Schotterweg entlang und halten sich LINKS, um über die Brücke zu gehen.

0.4 km Sie stoßen nun auf die asphaltierte Straße und folgen dieser weiter GERADEAUS. Die Straße macht eine Rechtskurve. Ignorieren Sie den Weg, der links abgeht.

0.6 km BIEGEN SIE LINKS AB und gehen Sie über die Brücke

0.8 km Rechts von Ihnen befindet sich ein Wasserfall. BIEGEN SIE SCHARF LINKS AB und folgen Sie der Straße bergauf. Ein gelber Wegweiser rechts von Ihnen schildert bereits die Ansbacher Hütte aus.

1.1 km Folgen Sie dem Schotterweg in einer Rechtskurve bergauf. Sie laufen an ein paar Holzhäuschen vorbei.

2.4 km An der Gabelung BIEGEN SIE LINKS AB und folgen der Beschilderung zur Ansbacher Hütte. Sie stehen vor einer hölzernen Infotafel zum Anna Stainer-Knittel Gedenkweg.

4.3 km folgen Sie den Serpentinen bergauf. Sie wandern weiterhin auf einem breiten Schotterweg.

5.0 km BIEGEN SIE LINKS AB, um auf dem Schotterweg zu bleiben.

5.9 km Folgen Sie weiter dem Schotterweg und ignorieren Sie den Weg, der links abgeht.

6.0 km Gehen Sie weiter GERADEAUS und ignorieren Sie den Weg links.

6.3 km BIEGEN SIE LINKS AB und folgen Sie dem gelben Wegweiser zur Ansbacher Hütte. Der Pfad wird nun schmaler und steiniger und führt über unebenes Gelände. Rechts von Ihnen befindet sich ein Flusslauf und auf der Gegenüberliegenden Seite die Hintere Alperschonalpe. Die Hütte ist jedoch nicht bewirtschaftet.

8.9 km Sie passieren die kleine Lärchwaldhütte.

10.2 km An der Wegkreuzung BIEGEN SIE LINKS AB und folgen dem Pfad Richtung Ansbacher Hütte. Auf dem schmalen Steig geht es über Geröll hinauf zum Flarschjoch.

11.3 km Sie haben das Flarschjoch erreicht, den höchsten Punkt der heutigen Wanderung. Hinter dem Joch geht es leicht bergab und über einen gut ersichtlichen Pfad zur Ansbacher Hütte.

12.4 km Sie haben die Ansbacher Hütte erreicht und sich eine Pause verdient. Von der Hütte aus folgen Sie dem Pfad in Richung Schnann. Der steile Pfad ist teilweise erodiert und erfordert eine gewisse Aufmerksamkeit, besonders bei Nässe.

14.4 km An der Weggabelung HALTEN SIE SICH RECHTS und folgen dem Pfad in den Wald. Es sei denn, Sie möchten einen Abstecher zur bewirtschafteten Fritz-Hütte machen.

15.1 km Ab hier fällt der Pfad sehr steil ab durch Wald. Das letzte Stück führt Sie spannend durch die Schnanner Klamm.

15.6 km Am Ausgang der Klamm der Straße gehen Sie GERADEAUS und an der nächsten Kreuzung BIEGEN SIE RECHTS AB zur  Kirche.

16.0 km Sie haben die Kirche in Schnann erreicht. Von hier fährt der Bus Nr. 4242 bis nach Zams.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nachmittag: Bus 4242 ab Kirche in Schnann, stündlich nach Zams

Koordinaten

DD
47.233862, 10.451157
GMS
47°14'01.9"N 10°27'04.2"E
UTM
32T 609841 5232174
w3w 
///vorwarnung.palme.forelle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

KEINE

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Lechtaler Alpen, Hornbachkette, 1:50000, Band 24

Ausrüstung

Tragen Sie immer gutes Schuhwerk mit fester Wandersohle und nehmen Sie immer Regenbekleidung mit. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich (min. 1 Ltr.) und denken Sie an Sonnenschutz. Wanderstöcke sind zu empfehlen.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Florian Breitenfeld
28.08.2021 · Community
Tolle und abwechslungsreiche Wanderung, die als zumindest etwas kürzere Alternative zur doch sehr langen Tour von Madau über die Memminger Hütte nach Zams verwendet werden kann. Die hier beschriebene Route führt nach Schnann. Wer nach Landeck/Zams will, nimmt nach der Wanderung von Schnann aus den Bus. Aber Vorsicht: Auch diese Tour zieht sich mit rund 16 km recht in die Länge. Die Wanderung startet bei Madau und führt sanft ansteigend durch das ruhige Alperschontal. Die Aussicht auf die umliegenden Berge, die das Tal umgeben, ist quasi von Beginn an schön. Am höchsten Punkt überschreitet man auf 2.464m das Flarschjoch. Die Aussicht auf beide Seiten ist toll und bei guten Sichtverhältnissen zumindest in süd-östlicher Richtung auch sehr weitreichend. Nach weiteren ca 20-30 Minuten erreicht man die Ansbacher Hütte. Eine Einkehr ist obligatorisch und lohnend. Die Küche ist gut organisiert und das Essen super. Der recht steile Abstieg von der Hütte bis ins Tal ist für den trittsicheren Wanderer in 2 Std gut zu machen. Wer unten durch die Schnanner Klamm laufen will, muss aufpassen, dass er an der Fritzhütte den Abzweig nicht verpasst.
mehr zeigen
Alperschonertal
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Flarschjoch
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Abstieg nach Schnann
Foto: Florian Breitenfeld, Community
Sarah Pahlke
20.08.2021 · Community
Unglaublich schöne, abwechslungsreiche aber sehr sehr anstrengende Wanderung. Schwindelfrei sollte man definitiv an machen Passagen sein. Der Abstieg ist nicht so schlimm, wie auf der Grafik dargestellt zieht sich aber sehr lang.
mehr zeigen
Freitag, 20. August 2021, 09:38 Uhr
Foto: Sarah Pahlke, Community
Martin Dreher 
29.07.2020 · Community
Die Strecke started langsam und geht dann durch ein wunderschönes Tal hoch bis zu Geröllfeldern und Schneeflächen. Uns hat sie sehr gut gefallen. Der Abstieg ist Steil aber machbar. Ab der Fritzhütte gibt es einen alternativen Abstieg nach Flirsch. Aber es ist nicht zu unterschätzen.
mehr zeigen
Mittwoch, 29. Juli 2020, 22:37 Uhr
Foto: Martin Dreher, Community
Mittwoch, 29. Juli 2020, 22:37 Uhr
Foto: Martin Dreher, Community
Mittwoch, 29. Juli 2020, 22:38 Uhr
Foto: Martin Dreher, Community
Mittwoch, 29. Juli 2020, 22:38 Uhr
Foto: Martin Dreher, Community

Fotos von anderen

Alperschonertal
Flarschjoch
Abstieg nach Schnann
+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,3 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
1.264 hm
Abstieg
1.387 hm
Höchster Punkt
2.464 hm
Tiefster Punkt
1.185 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.