Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Gorey Bay nach St Helier

Wanderung · Großbritannien und Nordirland
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Sea dog
    Foto: Macs Adventure
m 20 15 10 5 -5 10 8 6 4 2 km
Ausgehend von der Hafenstadt Gorey folgen Sie der Küste auf Bürgersteigen und Sandwegen bis zum Stadtrand von St. Helier, wo Sie über ruhige Straßen und Strände ins Zentrum der Stadt gelangen.
leicht
Strecke 11,9 km
3:24 h
19 hm
14 hm

Heute können Sie sich beim Frühstück Zeit lassen und den Vormittag gemütlich angehen, da die Strecke von Gorey Bay nach St Helier eher kurz ist. Südlich des Hafens von Gorey liegt die Bucht von Grouville, bekannt für Ihre heftigen Gezeiten. Da die Bucht flach ins Meer abfällt, gleicht sie bei Ebbe einer Mondlandschaft. Entlang dieses Küstenabschnitts werden Sie von den steinernen Türmen begleitet, die schon seit dem 18. Jahrhundert ihren Wachdienst tun. Mit der Sonne im Gesicht und den glitzernden Wellen zu Ihrer Seite wandern Sie nach St Helier, wo Ihre Inselumrundung schließlich endet.

Wenn Sie Interesse an einer Buchung unserer individuellen Wanderreise "Jersey Küstenpfad" haben, finden Sie die detaillierte Reisebeschreibung unter: https://www.abenteuerwege.de/reise-113/jersey-kstenpfad  

Autorentipp

Wenn Ebbe ist, gehen Sie am Strand und nicht auf der Straße. Der Weg ist derselbe, man muss nur auf die Gezeiten achten.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
20 m
Tiefster Punkt
1 m

Sicherheitshinweise

Seien Sie vorsichtig mit losem Gestein an den Klippenwegen und gehen Sie nicht zu nahe an den Rand.

Wenn Sie zum Strand hinuntergehen, achten Sie auf die Gezeiten.

Es gibt einige Straßenkreuzungen, achten Sie immer auf den Verkehr und benutzen Sie nach Möglichkeit einen Bürgersteig. Wenn kein Bürgersteig vorhanden ist gehen Sie bitte auf der rechten Straßenseite.

Der Boden kann teilweise uneben sein, mit steilen Abschnitten und schlammigem/moorigem Untergrund. Stellen Sie sicher, dass Sie geeignetes Schuhwerk haben und treten Sie bei Bedarf vorsichtig auf, denn der Schlamm ist bei nassem Wetter besonders rutschig.

Weitere Infos und Links

Essen und Trinken

Heute steht nur eine kurze Wanderung auf dem Programm. Sie brauchen also kein Mittagessen mitzunehmen. Die Inselhauptstadt St. Helier ist voll von fantastischen Einkehrmöglichkeiten. 

 

Sehenswürdigkeiten

Royal Bay of Grouville

Wie bei der St. Catherine's Bay liegt die Royal Bay of Grouville an der Ostküste Jerseys, und daher werden wir hier nicht viele Festungsverteidigungen aus dem Zweiten Weltkrieg finden. Wir finden hier aber Panzermauer 9. Eines der beeindruckendsten Beispiele auf der Insel erstreckt sich von Fort Henry bis zum Einsatz Fort William über fast 1 km. Ein weiteres interessantes Bauwerk in Fort Henry, das jetzt von den Grüns des Royal Jersey Golfplatzes überdeckt wird, ist der nicht standardisierte Bunker für den Sechsschartenturm.

Weitere Informationen: https://en.wikipedia.org/wiki/Grouville

 

The 5 towers of Grouville Bay

Trotz der Landung der Franzosen in La Rocque, die zur Schlacht von Jersey führte, war Conway eindeutig der Ansicht, dass die größte Bedrohung in Grouville Bay bestand, wo im 18. Jahrhundert fünf eng beieinander liegende Türme am südlichen Ende errichtet wurden. Der erste der fünf, in La Rocque, in der Nähe des Platte-Rocque-Turms, wird manchmal auch St. Samson's Tower genannt. Aber der Name gehört eher zu dem angrenzenden Wachhaus und dem Magazin, von denen man annimmt, dass sie auf den Resten einer ehemaligen, dem St Samson geweihten Kapelle errichtet wurden.

Weitere Informationen: https://www.theislandwiki.org/index.php/The_individual_towers

Start

Gorey Bay (5 m)
Koordinaten:
DD
49.199724, -2.021501
GMS
49°11'59.0"N 2°01'17.4"W
UTM
30U 571282 5450119
w3w 
///hochgradig.apfelbaum.direktsaft

Ziel

St Helier

Wegbeschreibung

0,00 km - Beginnen Sie an der Bushaltestelle im Hafen von Gorey, mit dem Rücken zum Meer, biegen Sie nach LINKS ab und halten Sie das Meer zu Ihrer Linken, während Sie dem Weg um die Küste herum folgen.

0,60 km - Halten Sie sich RECHTS, um der Straße zu folgen

0,79 km - Biegen Sie kurz vor dem Parkplatz nach LINKS ab und gehen Sie auf den Fußweg, der nahe am Meer verläuft und teils aus Sand, teils aus Küstengras besteht.

3,20 km - Der Weg fällt auf den Meeresspiegel ab und führt dann über einige Steintreppen wieder hinauf, wo man am Straßenrand wieder auf den Bürgersteig trifft, man befindet sich nun 7 Kilometer lang auf dieser Straße. Bei Ebbe haben Sie die Möglichkeit, Teile der Küste am Strand zu gehen, aber gehen Sie nicht auf die Felsvorsprünge hinaus, die die Buchten trennen, da sie bei Flut eine Gefahr darstellen können, verlassen Sie den Strand und benutzen Sie die Straße, um zum nächsten Strand zu gelangen.

10,40 km - Sie kommen zu einem Kreisverkehr, halten Sie sich RECHTS, um die zweite Ausfahrt zu nehmen, die für das Zentrum und 'the West' ausgeschildert ist.

10,70 km - Sie erreichen eine Kreuzung, biegen Sie nach LINKS mit Beschilderung nach La Route du Fort und 'the West'.

10,80 km - Gehen Sie über den Kreisverkehr und durch den 100 Meter langen Fahrzeug- und Fußgängertunnel 

11,80 km - Wenn Sie aus dem Tunnel kommen, liegt der Platz der Befreiung nach 50 Metern auf der rechten Seite, Sie haben Ihre Wanderung für den Tag beendet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
49.199724, -2.021501
GMS
49°11'59.0"N 2°01'17.4"W
UTM
30U 571282 5450119
w3w 
///hochgradig.apfelbaum.direktsaft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen gut eingelaufene Wanderschuhe mitzunehmen sowie eine Regenjacke und Regenhose bei schlechtem Wetter und Sonnencreme und Sonnenhut bei gutem Wetter.

In Ihrem Informationspaket finden Sie eine detaillierte Auflistung der benötigten Wanderausrüstung, wie beispielweise gute Wanderschuhe, Funktionskleidung, Regenjacke und Tagesrucksack.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,9 km
Dauer
3:24 h
Aufstieg
19 hm
Abstieg
14 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.