Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf dem Bahnerlebnisweg von Bergün nach Preda

Wanderung · Albula Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Palpuognasee
    Palpuognasee
    Foto: Anja Vogel, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 10,8 km
3:30 h
572 hm
153 hm
1.926 hm
1.361 hm

Diese aussichtsreiche Wanderung im Albula-Gebirge folgt der Strecke der UNESCO Welterbe Rhätische Bahn. Unterwegs erwandern Sie die spannende Geschichte dieses wahren Meisterwerk der Ingenieurskunst. Der Bergwanderweg folgt dem Albulaufer und kreuzt mehrere Male die Bahnlinie, welche in diesem Abschnitt die tollkühnste Linienführung aufweist. Der Bahnerlebnisweg erläutert diese hundertjährige Eisenbahn-Geschichte dieser Strecke und führt Sie durch herrlichste Bergkulisse. Verlängert wird die Wanderung mit einem Schlenker zum wunderschönen Bergsee Lai da Palpuogna.

Autorentipp

Es lohnt sich die Wanderung bis zum Bergsee Lai da Palpuogna zu verlängern. Der Bergsee ist ein hübsches Juwel im grünen Lärchenwald. Von Zuschauern des Schweizer Fernsehens wurde er 2007 gar zum «schönsten Flecken Schweiz» erkoren. Die Wahl mag etwas übertrieben erscheinen, der See liegt direkt an der Passstrasse und ist leicht auch für motorisierte Besucher erreihbar. Dennoch ist der See tatsächlich sehr idyllisch – insbesondere im Mündungsdelta des Bergbachs Ovel Alv auf der Südseite. Sitzbänke zwischen den Bäumen mit Blick auf das Wasser laden zur Rast und zum Verweilen ein.

Profilbild von Dennis Schank
Autor
Dennis Schank 
Aktualisierung: 22.09.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.926 m
Tiefster Punkt
1.361 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,05%Naturweg 3,15%Pfad 35,60%Unbekannt 60,18%
Asphalt
0,1 km
Naturweg
0,3 km
Pfad
3,8 km
Unbekannt
6,5 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Planen Sie immer genügend Zeit für Ihren Wandertour ein. Angegebene Gehzeiten sind reine Gehzeiten. Pausen für Fotos und Rast müssen zu den angegebenen Zeiten dazu addiert werden.

Erkundigen Sie sich über die aktuellen Wetterverhältnisse und beobachten Sie Wetterveränderungen. In den Alpen können sehr schnell Gewitter aufziehen. Verlassen Sie nicht die markierten Wanderwege.

Auf den Schweizer Wanderwegschildern sind die angegebenen Gehzeiten sehr sportlich. Tatsächlich benötigen Sie oft mehr Zeit. Bedenken Sie dies, wenn Sie einen Zug oder Bus erreichen müssen.

Weitere Infos und Links

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Unterwegs

Albula Bahnstrecke

Der Streckenabschnitt zwischen Albula Tunnel und Landwasserviadukt auf der Albula Linie der Rhätischen Bahn gilt als Paradestück der Ingenieurskunst und Bahnpionierzeit. Das UNESCO Welterbe «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina» umfasst nicht nur die beiden weltberühmten Bahnstrecken Via Albula und Via Bernina, sondern auch die wunderschöne Landschaft selbst. Die Streckenabschnitte zwischen Preda, Bergün und Filisur gehören zu den spektakulärsten weltweit.

Unesco Weltkulturerbe Räthische Bahn Albula/Bernina Linie: www.rhb.ch/de/erlebniswelt-bahn/unesco-welterbe-rhb

Bergün

Das intakte Bergdorf Bergün liegt am Fuße des Albula Passes, Tor zum Engadin. Die Fahrt mit der Rhätischen Bahn von Bergün nach Preda, dem Herzstück der UNESCO-Linie Albula / Bernina RhB, ist für jeden Gast ein Höhepunkt. Der Dorfkern mit malerischen Engadiner Häusern überrascht mit seiner Einheitlichkeit.

Start

Bergün Bahnhof (1.362 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'776'682E 1'166'834N
DD
46.629376, 9.746062
GMS
46°37'45.8"N 9°44'45.8"E
UTM
32T 557110 5164249
w3w 
///zirkus.lieben.gemein
Auf Karte anzeigen

Ziel

Preda Bahnhof

Wegbeschreibung

Sie folgen heute dem Weitwanderweg Via Albula/Bernina. Weg Nr. 33.

Die Wanderung beginnt am zentralen Dorfplatz in Bergün und gehen die Dorfstraße aufwärts.In die nächste Gasse nach RECHTS einbiegen und den Albula Bach überqueren. Hier hat man  einen schönen Blick zurück ins Dorf.Hinter der Brücke die nächste Abzweigung auf einen breiten Schotterweg LINKS abbiegen und immer der Wanderweg-Beschilderung Nr. 33 folgen.

Zunächst folgen Sie dem Flußufer auf einem schön angelegten Pfad und im weitern Verlauf über einen breiten Kiesweg über Almwiesen und in den Wald. Der Pfad wir schmaler und sie erreichen ein paar in den Fels gehauene Stellen, die mit Ketten gesichert und leicht ausgesetzt sind und kommen zum spektakuklären Teil der Wanderung rund um Punt Ota, wo die Räthische Bahn über Tunnel und Schlingen viel Höhenmeter überwindet. Von einer balkonartigen Aussichtswarte hat man hier freie Sicht auf mehrere Bahnabschnitte, die in unterschiedlicher Höhe liegen. Kurz dahinter bei Plaz Verd gibt es dann einen schönen Picknickplatz.

Auf dem weiteren Weg Richtung Naz geht der Pfad dann ich einen Schotterweg über, dem Sie dann, immer der Bahnlinie folgend bis nach Preda folgen.

Sie können nun entscheiden, ob Sie den Wandertag beenden wollen oder noch eine Schleife um den Bergsee Lai da Palpuogna machen wollen. (ca. 1 weitere Std.). Folgen Sie dann weiter der Wegmarkierung Nr. 33 bis Sie den See erreichen und umrunden Sie den See auf dem Seeuferweg. Viele schöne Picknickplätze laden zu Pausen sein. Zurück nach Preda geht es dann auf dem gleichen Weg.

Vom Bahnhof Preda aus nehmen Sie die Räthische Bahn bis nach Pontresina.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'776'682E 1'166'834N
DD
46.629376, 9.746062
GMS
46°37'45.8"N 9°44'45.8"E
UTM
32T 557110 5164249
w3w 
///zirkus.lieben.gemein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Tragen Sie immer gutes Schuhwerk mit fester Wandersohle und nehmen Sie immer Regenbekleidung mit. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich (min. 2 Ltr.) und denken Sie an Sonnenschutz. Wanderstöcke sind empfehlenswert.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
572 hm
Abstieg
153 hm
Höchster Punkt
1.926 hm
Tiefster Punkt
1.361 hm
Etappentour Von A nach B aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.