Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rundtour von Vent über das Hochjoch Hospiz zur Vernagthütte

Bergtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Würzburg Verifizierter Partner 
  • Haflinger bei den Rofenhöfen
    Haflinger bei den Rofenhöfen
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 20 15 10 5 km
Die Vernagthütte liegt im Herzen der Ötztaler Alpen im oberen Vernagttal zwischen Guslar- und Vernagtferner auf einem reizenden, von Moränenwällen eingerahmten Wiesenfleck.
mittel
Strecke 23,4 km
6:30 h
960 hm
1.090 hm
2.758 hm
1.883 hm
Die 1901 erbaute Vernagthütte liegt auf einer herrlichen Aussichtsterrasse in eindrucksvoller, hochalpiner Umgebung. Talort ist das gemütliche Bergsteigerdorf Vent am Ende des Ventertals, einem Seitental des Ötztals. Im Sommer und im Winter ist die Vernagthütte ein idealer Ausgangspunkt für interessante Touren auf die Dreitausender der Ötztaler Alpen mit ihren weiten Gletscherhängen. Trotz des hochalpinen Standorts ist der Zustieg zur Vernagthütte auch für Bergwanderer ein Genuss. Die Übergänge zu anderen Hütten wie z. B. Breslauer Hütte, Hochjoch Hospiz, Schöne Aussicht und Gipfeltouren z. B. Guslarspitzen, Schwarzkögele, Hintergrasleck sind gletscherfrei, die übrigen Touren auf 3000er und der Zugang zum Brandenburger Haus führen großteils ins Hochgebirge und auf Gletscher. Auch heute noch werden die Weiden im Ventertal von Schafbauern aus dem benachbarten Südtiroler Schnalstal genutzt. Dabei werden ca. je 5.000 Schafe über die Gletscher des Niederjochs und des Hochjochs getrieben.

Autorentipp

Wandertheater "Friedl mit der leeren Tasche". Im September fndet das Freiluft-Theater in Vent statt. Die Spiel- und Gehzeit beträgt 5,5 Stunden.
Profilbild von Herbert Bardorf
Autor
Herbert Bardorf
Aktualisierung: 27.03.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.758 m
Tiefster Punkt
1.883 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Vernagthütte: http://www.vernagthuette.de/
Hochjoch Hospiz: http://www.hochjoch.at/

Interessante Daten und Bilder über die Ötztaler Gletscher: www.geo.badw.de/vernagtferner-digital.html

Start

Bushaltestelle/Parkplatz Vent (1.892 m)
Koordinaten:
DD
46.860978, 10.914710
GMS
46°51'39.5"N 10°54'53.0"E
UTM
32T 645942 5191495
w3w 
///poesie.wohl.aufhören
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bushaltestelle/Parkplatz Vent

Wegbeschreibung

Beim Start in Vent läuft man an der Fahrstraße entlang über die Brücke der Rofenache und wandert dann rechts haltend zu einer Holzbrücke, die über den Niedertalbach führt. Entlang der Rofenache zu den Rofenhöfen (2.014 m), die man am Schluss über eine Metallhängebrücke erreicht. Von den Rofenhöfen am Fahrweg (Markierung 902) durch Wiesengelände immer leicht ansteigend nach Westen zur Materialseilbahn der Vernagthütte. Hier endet der Fahrweg und geht in einen breiten, gut ausgebauten Wanderweg über. Entlang steiler Hänge durch das am Beginn schmale Tal hoch über der Rofenache, teilweise entlang kurzer versicherter Passagen, nun nach Südwesten drehend, immer taleinwärts. Auf einer Holzbrücke über den Vernagtbach und nun etwas mehr ansteigend oberhalb der Rofenalm vorbei und zum bereits sichtbaren Hochjoch-Hospiz (2.423 m) hinauf.

Vom Hochjoch-Hospiz bergan auf dem Delorette-Weg in Richtung Brandenburger Haus bis auf ca. 2.630 m Höhe. Dort am Hinweisschild zweigt der Steig (919) nach rechts ab. Anschließend führt der Bergweg ohne wesentliche Höhenänderung über dem Rofental dahin. Die Route leitet in der Folge oberhalb des Vernagtbachs sanft nach Norden, überquert mittels einer Brücke den Guslarbach und steigt nach links oben zur Vernagthütte (2.755 m), die am Fuße der Hintergraslspitze liegt.

Von der Hütte zuerst stiel absteigend, zweigt der Steig zur Mittleren Guslarspitze und kurz darauf der Bergweg zum Hochjoch Hospiz ab. Der Pfad erreicht eine große Holzbrücke über den Vernagtbach. Auf der Brücke nach Norden blickend erkennt man eine Forschungsstation der Glaziologen. Hinter der Brücke zweigt der Weg 919 (Seuffertweg) zur Breslauer Hütte ab.

Nun dem Vernagtbach leicht ansteigend bis zum Platteiegg folgen, wo sich der Weg Richtung Nordost zuerst leicht absteigend bis zu einem Marterl fortsetzt. Hier hat man eine herrliche Aussicht ins Rofental zu den Rofenhöfen und den südlichen Häusern von Vent. In Serpentinen hinab Richtung Materialseilbahn zur Vernagthütte, nach der der Fahrweg zu ebenderselben erreicht wird. Auf dem Fahrweg (Markierung 902) durch Wiesengelände zu den Rofenhöfen. Hier besteht die Möglichkeit auf dem Fahrweg (nun Asphalt) oder auf denselben Weg wie beim Anstieg über die Hängebrücke zurück nach Vent.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Internationale Fernverbindungen bis Innsbruck. Mit der Regionalbahn zum Bahnhof Ötztal, weiter mit dem Linienbus bis Vent mit Umsteigen in Sölden.

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn A12 von München/Innsbruck oder vom Arlberg kommend bis zur Ausfahrt Ötztal. Auf der B186 durch das Ötztal bis Zwieselstein, dort abzweigen ins Ventertal. Weiter bis Vent und zu den Rofenhöfen.

Parken

Parkplätze vor dem Ort rechts, bei der Talstation vom Sessellift (2. Straße links abbiegen) und bei den Rofenhöfen (alle kostenpflichtig)

Koordinaten

DD
46.860978, 10.914710
GMS
46°51'39.5"N 10°54'53.0"E
UTM
32T 645942 5191495
w3w 
///poesie.wohl.aufhören
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Ötztal, Ötztaler Alpen – Stubaier Alpen

 

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25.000 Baltt 30/2 Ötztaler Alpen, Weißkugel, Alpenvereinskarte 1:25.000 Blatt 30/6 Ötztaler Alpen, Wildspitze, Alpenvereinskarte 1:25.000 Blatt 30/1 Ötztaler Alpen – Gurgl.

Ausrüstung

Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
23,4 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
960 hm
Abstieg
1.090 hm
Höchster Punkt
2.758 hm
Tiefster Punkt
1.883 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.